Arbeitskreis Arbeit 4.0

Art des Gremiums:
Arbeitskreis
Kompetenzbereich:
Bildung und Personal
Informationen für Bitkom-Mitglieder:
Mitgliederportal

Die Arbeitswelt befindet sich derzeit in einem tiefgreifenden Wandel. Neue Prozesse und Technologien verändern nicht nur unsere Wirtschaft, sondern auch die Art und Weise, wie wir heute und in Zukunft arbeiten. Das betrifft vor allem Arbeitsformen, Arbeitsinhalte und Berufsbilder. Die Zukunft der Arbeit bildet ein Schwerpunktthema im Bitkom. Dementsprechend wurden Anfang 2017 die Aktivitäten der Task Force Arbeit 4.0 in einen permanenten neuen Arbeitskreis überführt. Das Gremium beteiligt sich am politischen Dialogprozess „Arbeiten 4.0“ des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales. Es bildet außerdem die Schnittstelle zur Mitwirkung des Bitkom in einschlägigen politischen Gremien, etwa in der Plattform „Digitale Arbeitswelt“ des IT-Gipfels bzw. Digitalgipfelprozesses. Darüber hinaus befasst sich der AK mit Zukunftstrends und Best Practices im Bereich New Work. Zudem richtet Bitkom Veranstaltungen zum Themenkomplex Arbeit 4.0 aus, beispielsweise einen politischen Abend in Brüssel mit EU-Kommissar Günther Oettinger oder ein Podiumsgespräch auf der CeBIT Digital Office Stage mit BMAS Sts. Thorben Albrecht. Der Arbeitskreis trifft sich zwei bis drei Mal pro Jahr.

Bild zum Ansprechpartner

Adél Holdampf-Wendel

Bereichsleiterin Arbeitsrecht und Arbeit 4.0 Bitkom e.V.

Ziele & Aktivitäten

  • Beteiligung am öffentlichen Diskurs rund um das Thema Zukunft der Arbeit
  • Beobachtung, Analyse und aktive Einflussnahme auf politische und gesetzgeberische Vorhaben auf Landes-, Bundes- und EU-Ebene
  • Diskussion von Trends und betrieblichen Praxisbeispielen der digitalen Arbeitswelt
  • Erfahrungsaustausch sowie Networking zwischen den Unternehmensvertretern

Themen

  • Auswirkungen der Digitalisierung auf die Beschäftigung und den Arbeitsmarkt
  • Räumliche und zeitliche Flexibilisierung von Arbeit
  • Neue Arbeitsorganisations- und Erwerbsformen, z.B. Crowdworking
  • Umgang mit Herausforderungen für die sozialen Sicherungssysteme, etwa die Zunahme disruptiver Erwerbsbiografien
  • Digitale Kompetenz als Kernkompetenz, lebensbegleitendes Lernen und berufliche Weiterbildung
  • Fachkräftesicherung
  • Agile Mitbestimmung

Weitere Informationen

  • Vorsitzender: N.N.
  • Stellvertretender Vorsitzender: N.N.
  • Aktive Mitgliedsunternehmen: AllesRoger UG, Atos IT Solutions and Services GmbH, AviloX GmbH, Deutsche Kreditbank AG, Deutsche Postbank AG, Deutsche Telekom AG, Fraunhofer IAO Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation, Fraunhofer IESE Institut für Experimentelles Software Engineering, IBM Deutschland GmbH, Infineon Technologies AG, Osborne Clarke, Robert Bosch GmbH, Telefónica Germany GmbH & Co. OHG, Testbirds GmbH, Vodafone GmbH, WKW Erbslöh Automotive GmbH, Xing AG, ZF Friedrichshafen AG

Jahresprogramm 2017

Jetzt herunterladen (PDF, 43 KB)
s
Bild zum Ansprechpartner

Adél Holdampf-Wendel

Bereichsleiterin Arbeitsrecht und Arbeit 4.0 Bitkom e.V.