ITK-Märkte

Die ITK-Marktzahlen – Zeitreihe zu den ITK-Ausgaben in Deutschland – werden etwa alle 6 Monate aktualisiert und schließen Prognosen für das Jahr 2016 ein. Letzter Stand ist Oktober 2016.

Der Umsatz mit Informationstechnologie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik wird im laufenden Jahr erstmals die Marke von 160 Milliarden Euro (+1,7%) überspringen.

Wachstumstreiber ist die Informationstechnologie, die 2016 um 3,6 Prozent auf 84 Milliarden Euro zulegen kann. Vor allem die Geschäfte der Softwareanbieter wachsen mit einem Plus von 6,2 Prozent auf 21,6 Milliarden Euro überdurchschnittlich. Die Umsätze mit IT-Services, in denen sich Aufträge aus der Digitalisierung der Unternehmen besonders stark widerspiegeln, verzeichnen einen Anstieg um 2.7 Prozent auf 38,2 Milliarden Euro. IT-Hardware legt um 2,8 Prozent auf 24,3 Milliarden Euro zu.

Die Umsätze mit Telekommunikation werden Prognose zufolge um 0,4 Prozent auf 66,9 Milliarden Euro zurückgehen. In der Unterhaltungselektronik schwächt sich der langjährige Abwärtstrend deutlich ab. Die Umsätze sinken nur mehr geringfügig um 0,9 Prozent auf 9,5 Milliarden Euro.

Bild zum Ansprechpartner

Katja Hampe

Senior Projektmanagerin Bitkom Research GmbH
Bild zum Ansprechpartner

Franz Grimm

Senior Projektmanager Bitkom Research GmbH

ITK-Marktzahlen

* Für detaillierte Zahlen zum deutschen ITK-Markt sowie zu anderen europ./internat. Märkten siehe: www.eito.com Abweichend von den EITO-Definitionen werden hier im Segment IT-Hardware auch Halbleiter berücksichtigt. Quelle: Bitkom Research GmbH

Quelle: Bitkom, EITO; Oktober 2015

Diesen Beitrag teilen