Bitkom-ifo-Digitalindex

Bitkom-ifo-Digitalindex 

Juni 2020: Geschäftsklima deutlich verbessert

Die Stimmung in der Digitalbranche hat sich im Juni weiter aufgehellt. Der Bitkom-ifo-Digitalindex, der sich aus der Beurteilung der Geschäftslage und -erwartungen berechnet, drehte erstmals seit Februar wieder ins Plus und notiert mit 1,5 Punkten nun 11,0 Zähler höher als im Vormonat. Die ITK-Unternehmen beurteilen ihre Geschäftslage deutlich besser als noch im April und Mai. Der Index stieg um 9,3 Zähler auf 11,6 Punkte. Im Durchschnitt beurteilen die Unternehmen die Geschäftslage tendenziell eher positiv. Die Geschäftserwartungen für die kommenden sechs Monate kletterten um 12,3 Zähler auf -8,0 Punkte.

Der Index der Beschäftigungserwartungen legte im Mai um 6,7 Zähler auf 4,2 Punkte zu und deutet damit auf eine insgesamt stabile Beschäftigungsentwicklung. Dies gilt auch für die Preise, der Index der Preiserwartungen liegt mit 2,3 Punkten (+3,6) nun wieder leicht oberhalb der Nulllinie.

In der Gesamtwirtschaft hat sich die Stimmung ebenfalls deutlich verbessert. Das ifo Geschäftsklima legte um 14,3 Zähler zu, bewegt sich mit -11,5 Punkten aber weiterhin deutlich im Minusbereich. Die Geschäftslage stieg um 5,6 Zähler auf -14,6 Punkte, die Erwartungen um 22,8 Zähler auf -8,4 Punkte.

Die vollständige Bitkom-Pressemitteilung finden Sie hier.

Themen