Bitkom Länderindex 2024 - Bayern

Bayern

3. Platz

Bayern auf einen Blick

Gesamtwertung

PlatzKategorieIndex
1Gesamtwertung73.52Digitale Wirtschaft 82.01Digitale Infrastruktur84.91Governance und Verwaltung64.011Digitale Gesellschaft63.2
PlatzKategorieIndex
2Gesamtwertung71.51Digitale Wirtschaft 84.53Digitale Infrastruktur81.06Governance und Verwaltung56.28Digitale Gesellschaft64.4
PlatzKategorieIndex
3Gesamtwertung66.95Digitale Wirtschaft 67.47Digitale Infrastruktur70.02Governance und Verwaltung60.05Digitale Gesellschaft70.0
PlatzKategorieIndex
4Gesamtwertung64.56Digitale Wirtschaft 65.49Digitale Infrastruktur65.55Governance und Verwaltung56.64Digitale Gesellschaft70.4
PlatzKategorieIndex
5Gesamtwertung64.04Digitale Wirtschaft 68.08Digitale Infrastruktur66.34Governance und Verwaltung57.710Digitale Gesellschaft63.9
PlatzKategorieIndex
6Gesamtwertung61.97Digitale Wirtschaft 57.76Digitale Infrastruktur71.39Governance und Verwaltung51.17Digitale Gesellschaft67.3
PlatzKategorieIndex
7Gesamtwertung61.29Digitale Wirtschaft 50.22Digitale Infrastruktur82.510Governance und Verwaltung49.814Digitale Gesellschaft62.3
PlatzKategorieIndex
8Gesamtwertung59.512Digitale Wirtschaft 46.214Digitale Infrastruktur61.23Governance und Verwaltung58.43Digitale Gesellschaft72.4
PlatzKategorieIndex
9Gesamtwertung59.13Digitale Wirtschaft 70.85Digitale Infrastruktur72.215Governance und Verwaltung34.016Digitale Gesellschaft59.2
PlatzKategorieIndex
10Gesamtwertung59.011Digitale Wirtschaft 46.64Digitale Infrastruktur77.012Governance und Verwaltung44.26Digitale Gesellschaft68.3
PlatzKategorieIndex
11Gesamtwertung56.613Digitale Wirtschaft 43.211Digitale Infrastruktur65.17Governance und Verwaltung55.112Digitale Gesellschaft63.0
PlatzKategorieIndex
12Gesamtwertung56.18Digitale Wirtschaft 55.015Digitale Infrastruktur59.016Governance und Verwaltung33.22Digitale Gesellschaft77.4
PlatzKategorieIndex
13Gesamtwertung54.110Digitale Wirtschaft 46.910Digitale Infrastruktur65.413Governance und Verwaltung39.99Digitale Gesellschaft64.3
PlatzKategorieIndex
14Gesamtwertung53.216Digitale Wirtschaft 30.512Digitale Infrastruktur64.914Governance und Verwaltung38.51Digitale Gesellschaft79.1
PlatzKategorieIndex
15Gesamtwertung52.215Digitale Wirtschaft 30.613Digitale Infrastruktur63.38Governance und Verwaltung53.215Digitale Gesellschaft61.8
PlatzKategorieIndex
16Gesamtwertung49.614Digitale Wirtschaft 34.116Digitale Infrastruktur52.311Governance und Verwaltung49.813Digitale Gesellschaft62.3
Gesellschaft

Digitale Wirtschaft

IndikatorIndex
IT-Fachkräfte89.6Informatik-Auszubildende71.8Informatik-Studium66.2ITK-Unternehmen95.0Startup-Neugründungen100.0
IndikatorIndex
IT-Fachkräfte100.0Informatik-Auszubildende96.9Informatik-Studium45.9ITK-Unternehmen100.0Startup-Neugründungen67.2
IndikatorIndex
IT-Fachkräfte68.8Informatik-Auszubildende100.0Informatik-Studium93.2ITK-Unternehmen72.1Startup-Neugründungen20.0
IndikatorIndex
IT-Fachkräfte77.7Informatik-Auszubildende75.4Informatik-Studium79.7ITK-Unternehmen84.0Startup-Neugründungen23.2
IndikatorIndex
IT-Fachkräfte73.0Informatik-Auszubildende76.4Informatik-Studium90.3ITK-Unternehmen68.7Startup-Neugründungen28.8
IndikatorIndex
IT-Fachkräfte75.9Informatik-Auszubildende73.1Informatik-Studium92.3ITK-Unternehmen64.0Startup-Neugründungen21.6
IndikatorIndex
IT-Fachkräfte58.3Informatik-Auszubildende77.9Informatik-Studium70.5ITK-Unternehmen63.5Startup-Neugründungen18.4
IndikatorIndex
IT-Fachkräfte50.0Informatik-Auszubildende73.0Informatik-Studium83.6ITK-Unternehmen54.9Startup-Neugründungen13.6
IndikatorIndex
IT-Fachkräfte37.5Informatik-Auszubildende52.0Informatik-Studium95.7ITK-Unternehmen51.6Startup-Neugründungen14.4
IndikatorIndex
IT-Fachkräfte41.7Informatik-Auszubildende61.0Informatik-Studium67.1ITK-Unternehmen52.9Startup-Neugründungen12.0
IndikatorIndex
IT-Fachkräfte43.8Informatik-Auszubildende61.0Informatik-Studium66.7ITK-Unternehmen47.9Startup-Neugründungen13.6
IndikatorIndex
IT-Fachkräfte41.7Informatik-Auszubildende46.8Informatik-Studium73.9ITK-Unternehmen50.8Startup-Neugründungen17.6
IndikatorIndex
IT-Fachkräfte25.0Informatik-Auszubildende27.3Informatik-Studium100.0ITK-Unternehmen47.7Startup-Neugründungen16.0
IndikatorIndex
IT-Fachkräfte31.3Informatik-Auszubildende41.1Informatik-Studium54.6ITK-Unternehmen38.9Startup-Neugründungen4.8
IndikatorIndex
IT-Fachkräfte22.9Informatik-Auszubildende36.3Informatik-Studium55.6ITK-Unternehmen32.0Startup-Neugründungen6.4
IndikatorIndex
IT-Fachkräfte22.9Informatik-Auszubildende32.7Informatik-Studium53.1ITK-Unternehmen34.0Startup-Neugründungen9.6
Gesellschaft

Infrastruktur

IndikatorIndex
5G100.0Glasfaser in Privathaushalten64.8Gigabitversorgung in Privathaushalten94.9Gigabitversorgung in Schulen73.1Gigabitversorgung in Unternehmen93.0Ladeinfrastruktur82.8
IndikatorIndex
5G96.9Glasfaser in Privathaushalten55.3Gigabitversorgung in Privathaushalten88.7Gigabitversorgung in Schulen77.9Gigabitversorgung in Unternehmen84.9Ladeinfrastruktur99.0
IndikatorIndex
5G100.0Glasfaser in Privathaushalten19.8Gigabitversorgung in Privathaushalten99.3Gigabitversorgung in Schulen96.8Gigabitversorgung in Unternehmen99.1Ladeinfrastruktur62.7
IndikatorIndex
5G93.4Glasfaser in Privathaushalten48.5Gigabitversorgung in Privathaushalten81.4Gigabitversorgung in Schulen77.0Gigabitversorgung in Unternehmen76.4Ladeinfrastruktur91.6
IndikatorIndex
5G100.0Glasfaser in Privathaushalten25.2Gigabitversorgung in Privathaushalten94.5Gigabitversorgung in Schulen66.0Gigabitversorgung in Unternehmen79.4Ladeinfrastruktur64.6
IndikatorIndex
5G98.9Glasfaser in Privathaushalten29.6Gigabitversorgung in Privathaushalten79.9Gigabitversorgung in Schulen71.1Gigabitversorgung in Unternehmen74.6Ladeinfrastruktur75.9
IndikatorIndex
5G97.5Glasfaser in Privathaushalten24.4Gigabitversorgung in Privathaushalten67.9Gigabitversorgung in Schulen79.1Gigabitversorgung in Unternehmen65.5Ladeinfrastruktur98.5
IndikatorIndex
5G95.8Glasfaser in Privathaushalten21.1Gigabitversorgung in Privathaushalten70.9Gigabitversorgung in Schulen67.2Gigabitversorgung in Unternehmen67.7Ladeinfrastruktur82.5
IndikatorIndex
5G93.6Glasfaser in Privathaushalten18.3Gigabitversorgung in Privathaushalten71.9Gigabitversorgung in Schulen61.5Gigabitversorgung in Unternehmen67.0Ladeinfrastruktur93.5
IndikatorIndex
5G93.3Glasfaser in Privathaushalten17.4Gigabitversorgung in Privathaushalten65.7Gigabitversorgung in Schulen71.9Gigabitversorgung in Unternehmen62.8Ladeinfrastruktur93.6
IndikatorIndex
5G96.3Glasfaser in Privathaushalten36.7Gigabitversorgung in Privathaushalten57.0Gigabitversorgung in Schulen70.8Gigabitversorgung in Unternehmen54.7Ladeinfrastruktur83.0
IndikatorIndex
5G94.2Glasfaser in Privathaushalten34.2Gigabitversorgung in Privathaushalten62.8Gigabitversorgung in Schulen62.2Gigabitversorgung in Unternehmen58.4Ladeinfrastruktur87.3
IndikatorIndex
5G94.5Glasfaser in Privathaushalten23.2Gigabitversorgung in Privathaushalten48.9Gigabitversorgung in Schulen86.7Gigabitversorgung in Unternehmen46.0Ladeinfrastruktur94.4
IndikatorIndex
5G96.8Glasfaser in Privathaushalten23.4Gigabitversorgung in Privathaushalten61.2Gigabitversorgung in Schulen58.1Gigabitversorgung in Unternehmen54.7Ladeinfrastruktur82.8
IndikatorIndex
5G95.3Glasfaser in Privathaushalten9.2Gigabitversorgung in Privathaushalten62.9Gigabitversorgung in Schulen62.1Gigabitversorgung in Unternehmen61.9Ladeinfrastruktur65.6
IndikatorIndex
5G93.4Glasfaser in Privathaushalten9.4Gigabitversorgung in Privathaushalten46.4Gigabitversorgung in Schulen47.1Gigabitversorgung in Unternehmen38.5Ladeinfrastruktur100.0
Gesellschaft

Governance und Verwaltung

IndikatorIndex
OZG-Leistungen44.6Digitalministerium75.0Chief Digital Officer75.0Digitalkabinett100.0Digitalcheck100.0Digitalstrategie & Monitoring100.0Digitalisierungsgrad der Gemeinden53.1
IndikatorIndex
OZG-Leistungen43.0Digitalministerium100.0Chief Digital Officer100.0Digitalkabinett100.0Digitalcheck25.0Digitalstrategie & Monitoring90.0Digitalisierungsgrad der Gemeinden49.1
IndikatorIndex
OZG-Leistungen36.0Digitalministerium75.0Chief Digital Officer75.0Digitalkabinett100.0Digitalcheck100.0Digitalstrategie & Monitoring100.0Digitalisierungsgrad der Gemeinden36.6
IndikatorIndex
OZG-Leistungen41.3Digitalministerium100.0Chief Digital Officer - Digitalkabinett25.0Digitalcheck100.0Digitalstrategie & Monitoring100.0Digitalisierungsgrad der Gemeinden45.2
IndikatorIndex
OZG-Leistungen31.7Digitalministerium50.0Chief Digital Officer100.0Digitalkabinett100.0Digitalcheck100.0Digitalstrategie & Monitoring100.0Digitalisierungsgrad der Gemeinden41.1
IndikatorIndex
OZG-Leistungen36.7Digitalministerium75.0Chief Digital Officer100.0Digitalkabinett100.0Digitalcheck25.0Digitalstrategie & Monitoring100.0Digitalisierungsgrad der Gemeinden56.1
IndikatorIndex
OZG-Leistungen30.6Digitalministerium75.0Chief Digital Officer75.0Digitalkabinett100.0Digitalcheck100.0Digitalstrategie & Monitoring100.0Digitalisierungsgrad der Gemeinden29.0
IndikatorIndex
OZG-Leistungen29.1Digitalministerium50.0Chief Digital Officer100.0Digitalkabinett100.0Digitalcheck100.0Digitalstrategie & Monitoring78.8Digitalisierungsgrad der Gemeinden36.9
IndikatorIndex
OZG-Leistungen32.2Digitalministerium50.0Chief Digital Officer50.0Digitalkabinett100.0Digitalcheck100.0Digitalstrategie & Monitoring70.0Digitalisierungsgrad der Gemeinden51.5
IndikatorIndex
OZG-Leistungen33.2Digitalministerium75.0Chief Digital Officer75.0Digitalkabinett100.0Digitalcheck25.0Digitalstrategie & Monitoring82.5Digitalisierungsgrad der Gemeinden42.8
IndikatorIndex
OZG-Leistungen36.8Digitalministerium50.0Chief Digital Officer75.0Digitalkabinett100.0Digitalcheck25.0Digitalstrategie & Monitoring100.0Digitalisierungsgrad der Gemeinden28.2
IndikatorIndex
OZG-Leistungen32.2Digitalministerium50.0Chief Digital Officer75.0Digitalkabinett0.0Digitalcheck100.0Digitalstrategie & Monitoring73.8Digitalisierungsgrad der Gemeinden40.2
IndikatorIndex
OZG-Leistungen33.6Digitalministerium50.0Chief Digital Officer75.0Digitalkabinett0.0Digitalcheck25.0Digitalstrategie & Monitoring95.0Digitalisierungsgrad der Gemeinden34.0
IndikatorIndex
OZG-Leistungen36.3Digitalministerium50.0Chief Digital Officer75.0Digitalkabinett0.0Digitalcheck25.0Digitalstrategie & Monitoring65.0Digitalisierungsgrad der Gemeinden30.1
IndikatorIndex
OZG-Leistungen31.0Digitalministerium0.0Chief Digital Officer75.0Digitalkabinett25.0Digitalcheck0.0Digitalstrategie & Monitoring61.3Digitalisierungsgrad der Gemeinden62.0
IndikatorIndex
OZG-Leistungen29.1Digitalministerium50.0Chief Digital Officer75.0Digitalkabinett25.0Digitalcheck0.0Digitalstrategie & Monitoring25.0Digitalisierungsgrad der Gemeinden49.5
Gesellschaft

Gesellschaft

IndikatorIndex
Digitalkompetenz67.7Informatikunterricht100.0Internetnutzung86.5Gerätenutzung 56.0Nutzung digitaler Behördenleistungen80.3Einstellung zur Digitalisierung91.5Chancen der Digitalisierung82.9Überforderung57.9
IndikatorIndex
Digitalkompetenz64.7Informatikunterricht100.0Internetnutzung81.4Gerätenutzung 53.3Nutzung digitaler Behördenleistungen76.3Einstellung zur Digitalisierung94.2Chancen der Digitalisierung84.9Überforderung54.4
IndikatorIndex
Digitalkompetenz66.9Informatikunterricht75.0Internetnutzung85.0Gerätenutzung 54.4Nutzung digitaler Behördenleistungen77.2Einstellung zur Digitalisierung88.5Chancen der Digitalisierung80.1Überforderung55.2
IndikatorIndex
Digitalkompetenz69.5Informatikunterricht50.0Internetnutzung88.5Gerätenutzung 57.7Nutzung digitaler Behördenleistungen80.6Einstellung zur Digitalisierung94.0Chancen der Digitalisierung88.3Überforderung56.0
IndikatorIndex
Digitalkompetenz68.7Informatikunterricht50.0Internetnutzung88.0Gerätenutzung 55.5Nutzung digitaler Behördenleistungen78.9Einstellung zur Digitalisierung94.1Chancen der Digitalisierung90.0Überforderung56.0
IndikatorIndex
Digitalkompetenz65.5Informatikunterricht50.0Internetnutzung84.6Gerätenutzung 55.4Nutzung digitaler Behördenleistungen81.0Einstellung zur Digitalisierung92.6Chancen der Digitalisierung85.4Überforderung53.4
IndikatorIndex
Digitalkompetenz65.4Informatikunterricht50.0Internetnutzung83.1Gerätenutzung 51.2Nutzung digitaler Behördenleistungen78.7Einstellung zur Digitalisierung93.3Chancen der Digitalisierung83.1Überforderung52.9
IndikatorIndex
Digitalkompetenz66.9Informatikunterricht25.0Internetnutzung86.5Gerätenutzung 56.1Nutzung digitaler Behördenleistungen81.3Einstellung zur Digitalisierung94.0Chancen der Digitalisierung84.1Überforderung58.0
IndikatorIndex
Digitalkompetenz66.0Informatikunterricht25.0Internetnutzung84.4Gerätenutzung 54.1Nutzung digitaler Behördenleistungen79.0Einstellung zur Digitalisierung95.3Chancen der Digitalisierung86.3Überforderung62.3
IndikatorIndex
Digitalkompetenz66.0Informatikunterricht25.0Internetnutzung84.1Gerätenutzung 53.6Nutzung digitaler Behördenleistungen79.9Einstellung zur Digitalisierung95.2Chancen der Digitalisierung87.3Überforderung56.6
IndikatorIndex
Digitalkompetenz64.1Informatikunterricht25.0Internetnutzung82.7Gerätenutzung 53.8Nutzung digitaler Behördenleistungen78.6Einstellung zur Digitalisierung94.8Chancen der Digitalisierung88.9Überforderung55.3
IndikatorIndex
Digitalkompetenz66.9Informatikunterricht25.0Internetnutzung84.2Gerätenutzung 53.7Nutzung digitaler Behördenleistungen73.2Einstellung zur Digitalisierung93.0Chancen der Digitalisierung84.7Überforderung57.3
IndikatorIndex
Digitalkompetenz65.3Informatikunterricht25.0Internetnutzung81.5Gerätenutzung 51.6Nutzung digitaler Behördenleistungen75.8Einstellung zur Digitalisierung91.0Chancen der Digitalisierung87.0Überforderung55.0
IndikatorIndex
Digitalkompetenz66.6Informatikunterricht25.0Internetnutzung84.6Gerätenutzung 54.7Nutzung digitaler Behördenleistungen72.3Einstellung zur Digitalisierung91.2Chancen der Digitalisierung80.5Überforderung56.7
IndikatorIndex
Digitalkompetenz65.7Informatikunterricht25.0Internetnutzung83.9Gerätenutzung 53.3Nutzung digitaler Behördenleistungen74.6Einstellung zur Digitalisierung91.9Chancen der Digitalisierung80.0Überforderung52.9
IndikatorIndex
Digitalkompetenz66.3Informatikunterricht0.0Internetnutzung85.1Gerätenutzung 55.3Nutzung digitaler Behördenleistungen75.8Einstellung zur Digitalisierung97.6Chancen der Digitalisierung89.1Überforderung57.0

Digitalpolitische Vorhaben in Bayern

Digitale Wirtschaft

KI-Transfer-Plus
Die europaweit einmalige Initiative bietet Mittelständlern in ganz Bayern Unterstützungsmöglichkeiten zur Einführung von KI im eigenen Unternehmen. Aufgrund der durchweg positiven Ergebnisse des ersten Programmdurchlaufs und der aktuellen Entwicklungen rund um generative KI wie ChatGPT werden in einer neuen Förderperiode nun bis zu 100 Unternehmen an acht KI-Regionalzentren in ganz Bayern fit für den Umgang mit Künstlicher Intelligenz gemacht. 

KI-Innovationsbeschleuniger
Der KI-Innovationsbeschleuniger mit einer umfassenden Entwicklungs- und Testinfrastruktur soll Unternehmen und Verwaltung gleichermaßen im Umgang mit der KI-Regulierung befähigen und damit bundesweit Standards für den Vollzug der Verordnung setzen. Er dient damit als Schutzschirm für die KI-Wirtschaft, um die übermäßige Regulation aus Brüssel mit der neuen KI-Verordnung für bayerische Unternehmen bestmöglich abzufedern.

Die Angaben stammen vom Bayerischen Staatsministerium für Digitales, März 2024

Digitaler Staat

Initiative „Push-Government"
Unser Ziel ist MEHR proaktives Verwaltungshandeln durch Push-Government. Die Verfügbarkeit digitaler Behörden-Services ist in Bayern bereits weit fortgeschritten und wird stetig weiter ausgebaut. Bayern liegt bei der Digitalisierung flächendeckender Verwaltungsleistungen bundesweit auf Platz 1 der Flächenländer.  Allerdings sind die digitalen Angebote den Bürgerinnen und Bürgern zum Teil gar nicht bekannt. Hier setzt Push-Government an. Wir wollen künftig nicht mehr allein darauf setzen, dass Bürgerinnen und Bürger die digitalen Verwaltungsservices schon finden werden, sondern den bisherigen klassischen Verwaltungsansatz „der Bürger kommt zum Amt“ mehr und mehr umdrehen: In wichtigen Lebenslagen sollen Behörden Bürgerinnen und Bürger proaktiv mit allen notwendigen Informationen und Links versorgen. Dabei kann bspw. auf Leistungsansprüche, Meldepflichten, Fristen u. ä. proaktiv durch die Verwaltung aufmerksam gemacht werden. Bürgerorientierung muss bei der Verwaltungsdigitalisierung noch deutlich mehr Priorität erhalten. Der Fokus soll weg vom Output (Online-Dienst wird angeboten), hin zum Outcome (Online-Dienst wird genutzt und erhöht die Kundenzufriedenheit). Es ist nicht ausreichend, die Prozesse oder Formulare eins zu eins ins Digitale zu überführen. Vielmehr sind im Zuge der Digitalisierung die Prozesse aus Nutzersicht zu überprüfen und Online-Dienste müssen „so einfach wie möglich gestaltet“ werden. So kann Digitalisierung noch stärker zum Bürokratieabbau beitragen. Um diese Ziele besser zu erreichen, bietet das bayerische Digitalministerium auch im Jahr 2024 sog. Innovationslabore an, in denen Online-Dienste aus Bürgerperspektive entwickelt werden. Auf Basis von Nutzerfeedback erfolgt hier zudem nochmals ein Qualitätsmanagement. Push-Government ist der Startimpuls für einen schrittweisen Paradigmenwechsel in der öffentlichen Verwaltung. Kurz gesagt: Mehr Bürgerservice durch Push-Government.

Initiative Flächendeckung über BayernPackages und OZG-Cloud
Im Rahmen der Initiative BayernPackages erfolgt die zentrale Bereitstellung und Finanzierung ausgewählter Online-Dienste mit dem Ziel der flächendeckenden Verbreitung digitaler Antragsverfahren in Bayern. Darunter zählen z.B. der Führerschein-Umtausch, der Bauantrag, die Kraftfahrzeugzulassung oder die Beantragung einer Geburtsurkunde.  Durch diese Unterstützung sollen bayerische Kommunen zum Ausbau des eigenen digitalen Verwaltungsangebots befähigt werden. Der Freistaat schafft damit ein Vehikel zur flächendeckenden und homogenen Digitalisierung wichtiger Verwaltungsleistungen und strebt damit die Vermeidung eines digitalen „Flickenteppichs“ an. Um die medienbruchfreie Weiterverarbeitung der Antragsdaten und die Bündelung verschiedener Verfahren im Backend zu gewährleisten, pilotiert der Freistaat aktuell außerdem die sogenannte OZG-Cloud. Die OZG-Cloud ist eine cloudbasierte fachunabhängige Infrastrukturkomponente/Plattformlösung mit der Möglichkeit der Anbindung von Formularservern, sodass Online-Anträge direkt in die Cloud aufgenommen werden und dort automatisch an den richtigen Mandanten weiter geroutet werden können. Anschließend ermöglicht ein „allgemeines Fachverfahren“ mit Workflow-Funktionalitäten wie z.B. Wiedervorlage, welches ebenfalls Teil der Cloud ist, die medienbruchfreie Bearbeitung eines Antrags. Die OZG-Cloud ersetzt hierbei keine bestehenden Fachverfahren, sondern dient als „Fall-Back“-Lösung, wenn zur Antragsbearbeitung kein Fachverfahren verfügbar ist. Durch Anbindung von Identity-Providern und Postfächern können – ebenfalls medienbruchfrei – Rückfragen und Bescheide an den Antragsteller gesendet werden. Der Antragssteller kann bei Rückfragen über den Antragsraum der Cloud mit dem Sachbearbeiter in Kontakt treten, Rückfragen stellen und Dokumente nachreichen. Für den Zugriff von Seiten der Verwaltung ist außerdem eine Nutzerverwaltung enthalten, für die auch Anbindungsmöglichkeiten zur Benutzerverwaltung der Behörden vorgesehen sind. Perspektivisch sind weitere Kooperationsfunktionalitäten zwischen angebunden staatlichen und/oder kommunalen Behörden geplant.

OZG-Hub
Der Umsetzung des OZG stehen zahlreiche Hürden im Weg. In den 16 Ländern gibt es eine Vielzahl an unterschiedlichen Software-Lösungen und Schnittstellen, abweichende rechtliche Voraussetzungen und diverse Digitalisierungsstrategien. Gleichzeitig gibt es bereits übergreifende föderale Schnittstellen, Nutzerkonten und Zustelllogiken, die jedoch noch nicht flächendeckend genutzt werden. Der OZG-Hub löst diese Herausforderung. Mit seinem modularen Aufbau, dem intuitiv zu nutzenden Formulardesigner, vorgefertigten Prozessbausteinen und bundesweit nutzbaren Schnittstellen, die je nach Bedarf hinzugefügt werden können, bietet der OZG-Hub eine innovative und effiziente Lösung für die flächendeckende Umsetzung des OZG. Diese Module sind vorhanden und müssen nicht jedes Mal neu entwickelt werden. Mit ihnen können digitale Bürgerdienste, von der Anmeldung über die Datenerfassung und die Bezahlung bis zur Übermittlung an Nutzerkonten und Fachverfahren, einfach gestaltet werden. Dies vereinfacht und beschleunigt die Bereitstellung von digitalen Bürgerdiensten enorm. Der OZG-Hub integriert sich in die föderale IT-Landschaft. Er beinhaltet bereits alle relevanten Schnittstellen, die für die EfA-konforme Nutzung und den bundesweiten Einsatz nötig sind. Der OZG-Hub bindet die BundID und Mein Unternehmenskonto ein. Er kann Daten über FIT-Connect zustellen und den Standard XBezahldienste einbinden. Der OZG-Hub kann noch mehr: Verwaltungen können bereits vorhandene Onlinedienste einfach (nach-)nutzen. Die Anpassungen erfolgen über Parameter, weitere Programmierarbeiten sind nicht nötig. Die Schnittstellen zu Parametrisierungsdiensten, die die einfache Anpassung vorhandener Online-Dienste ohne Programmieraufwand erlauben, sind bereits vorhanden und können einfach als Modul zu den Prozessen hinzugefügt werden.

Die Angaben stammen vom Bayerischen Staatsministerium für Digitales, März 2024

Digitale Gesellschaft

Zusammen Digital
Im Rahmen des Projekts zusammen digital werden in 30 bayerischen Kommunen gemeinsam mit dem JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis Anlaufstellen für digitale Einsteiger eingerichtet. Durch zusammen digital wird ein niedrigschwelliges und kostenfreies Beratungsangebot von jungen Menschen für alle Menschen in den teilnehmenden Kommunen zu Fragestellungen rund um „Internet und Smartphone“ aufgebaut. Dabei erhalten die am Projekt teilnehmenden Kommunen neben einem finanziellen Beitrag eine Unterstützung durch die erfahrenen Fachkräfte des JFF bei der Umsetzung des Projekts. Übergeordnetes Ziel von zusammen digital ist es, die Menschen im Freistaat, die bislang keine oder nur sehr geringe digitale Fähigkeiten besitzen, in die Lage zu versetzen, digitale Alltagsangebote zu nutzen. Dies ist dringend erforderlich, da bereits heute digitale Teilhabe mit sozialer Teilhabe gleichzusetzen ist. Denn ohne digitale Grundkenntnisse funktioniert so gut wie nichts mehr – sei es die Nutzung des Handytickets im Nah- und Fernverkehr, Online-Angebote von Banken oder die Kontaktpflege via Smartphone. Das Projekt erreicht Kommunen in allen Regierungsbezirken, besonders außerhalb der Metropolen. 

Digital Vereint
Digital Vereint hilft ehrenamtlich engagierten Menschen und Vereinen, die Chancen der Digitalisierung zu nutzen. Digitalisierung ist eine riesige Chance für das Ehrenamt. Die Welt wandelt sich und die Ehrenamtlichen sind mobiler als früher, auch der Nachwuchs für Vereine und das Ehrenamt ist am besten über digitale Medien zu erreichen. In der Initiative wird bayernweit digitales Basiswissen an Vereine und Ehrenamtliche in ca. 400 kostenlosen Workshops vermittelt. In ganz Bayern wurden dafür 28 regionale Anlaufstellen bei Freiwilligenagenturen und -Zentren eingerichtet. Die Schulungsangebote werden zentral von der Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (lagfa e.V.) mit Sitz in Augsburg koordiniert. Die Themen reichen dabei vom Schutz der Vereinsdaten, der sicheren Gestaltung einer Vereinshomepage, dem Austausch über Messenger und soziale Medien bis zur Organisation von Videokonferenzen und Webinaren. In der 2. Förderperiode Digital Vereint 2.0  von Juli 2023 bis Juni 2026 wird die Initiative zusätzlich und stufenweise um Kooperationen mit Verbänden des bayerischen Vereinslebens erweitert. Im ersten Schritt wurden für das Jahr 2024 Kooperationen mit dem Feuerwehrverband, Trachtenverband und dem Bayerischen Landes-Sportverband vereinbart.

Die Angaben stammen vom Bayerischen Staatsministerium für Digitales, März 2024

Ansprechpartner
Mitarbeiterfoto von Michael Pfefferle
Michael Pfefferle
Bereichsleiter Smart City & Mobility
Bitkom e.V.
Foto von Bitkom-Mitarbeiterin Sophie Vogt-Hohenlinde
Sophie Vogt-Hohenlinde
Bereichsleiterin Landespolitik & Digitale Gesellschaft
Bitkom e.V.
Porträt Felix Lange
Felix Lange
Senior Research Consultant
Bitkom e.V.