Themenbild_Digitale_Verwaltung

Digitaler Staat & Smart City

Überblick zum Thema digitaler Staat und Smart City in Zeiten der Corona-Pandemie. Informationen und Tipps für Verwaltungen, deren Mitarbeiter und Unternehmen sowie digitale Angebote.
Keyvisual Sicherheit ePrivacy Datenschutz
Jürgen Fauth vom LKA Baden Württemberg über Cybercrime und Polizeiarbeit

Der 58-jährige Kriminaldirektor Jürgen Fauth wirkte 2012 beim Aufbau der zum damaligen Zeitpunkt eingerichteten Abteilung Cybercrime/Digitale Spuren mit. Wir sprachen mit ihm über seine Arbeit, die Veränderungen in der Corona-Krise und allgemeine Gefahren in der heutigen Zeit. 

Hier geht es zum Interview.

Board Game
Handlungsfähigkeit von Verwaltungen und öffentliche Einrichtungen

Im Kampf gegen die Corona-Pandemie wird das öffentliche Leben auf ein Minimum zurückgefahren. Staatliche Institutionen stellt das vor besondere Herausforderungen. In Verwaltungen sind digitale Angebote und Homeoffice-Arbeit bislang kein Standard – aber vielerorts gibt es positive Ansätze für einen Ausweg aus der Corona-Krise.

Hier geht es zum Artikel. 

 Infrastruktur für Verwaltungen
Auswirkungen auf die IT-Vergabe im öffentlichen Sektor

Eine Expertenumfrage unter den Mitgliedern des Bitkom Arbeitskreises Öffentliche Aufträge hat ergeben, dass die Corona Pandemie weitreichende Auswirkungen auf laufende Ausschreibungen und Projekte hat.

Lesen Sie hier mehr dazu. 

Open Data_Themenbild
10-Punkte für Open Government Data

Die Bedeutung des Digitalen wird in allen gesellschaftlichen Belangen immer grundlegender, sondern auch die bei der Benutzung erzeugten und verwendeten Daten werden immer wertvoller. Zur Digitalisierung der Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft wurde ein 10-Punkte für Open Government Data erstellt. 

Hier finden Sie das Positionspapier.

Themenbild Mobility U-Bahn-Innenraum
Mobilitätsdienstleister als Unterstützung für systemrelevante Berufe

Es gibt Menschen, sowohl in systemrelevanten Berufen als auch in Berufen, die nicht im Homeoffice vor dem Computer zu leisten sind, die weiterhin mobil bleiben müssen. Da viele kein eigenes Auto haben und der ÖPNV derzeit als Transportmittel nur bedingt geeignet und nur eingeschränkt verfügbar ist, ermöglichen Mobilitätsdienstleister Menschen in systemrelevanten Berufen – über digitale Anwendungen – weiterhin sicher und zuverlässig mobil zu sein. 

Hier finden Sie Interviews mit Uber, MOIA und FREE NOW.

Digital Health Telemedizin
Digitale Hilfeleistungen für Patienten

Telemedizinische Angebote schützen vor Infektionen, Plattformen sowie Apps bieten in der isolierten Zeit digitale Hilfe. Die Patienten bekommen mit digitalen Lösungen die Möglichkeit besser und schneller informiert zu sein als bisher. 

Hier finden Sie digitale Lösungen für Patienten in Zeiten von Corona.

Digitale Hilfeleistungen für Health Professionals

Telemedizinische Angebote schützen vor Infektionen, gemeinsam genutzte Plattformen unterstützen den Datenaustausch in Echtzeit und digitale Dokumentationssysteme erleichtern den administrativen Aufwand in Praxis und Krankenhaus. Hier finden Sie eine Übersicht an digitalen Lösungen, die wir regelmäßig aktualisieren.

Hier finden Sie alle Informationen für Health Professionals. 

Digitale Plattformen online bedienen
Das Digitale Rathaus als Zukunft der kommunalen Verwaltung

Wer einen Kitaplatz bekommen oder eine Veranstaltung anmelden möchte, muss in vielen Gemeinden persönlich im Rathaus erscheinen. In Tangerhütte (Sachsen-Anhalt) können Bürgerinnen und Bürger diese Dienste nun online im „Digitalen Rathaus“ wahrnehmen. Der Bürgermeister sprach über die digitale Plattform der Gemeinde im Interview.

Hier geht es zum Interview mit Andreas Brohm.

Corona-Pandemie: Interkommunale Zusammenarbeit kann langfristig helfen

In diesen Zeiten werden wir Zeuge, wie unabdingbar die kommunale Daseinsvorsorge ist und welche Hauptrolle die Digitalisierung dabei spielt. Michael Pfefferle, Smart City & Smart Region Experte im Bitkom, berichtet von den Möglichkeiten zwischen den Verwaltungen und Stadtwerken, Unternehmen sowie bürgernahen Organisationen. 

Lesen Sie hier den kompletten Artikel, welcher ebenfalls im Behördenspiegel erschien. 

Mann geht Treppe hoch
7 Punkte für mehr Startups in der öffentlichen Vergabe

Startups zählen zu den Vorreitern in Sachen Digitalisierung und zeichnen sich durch ihre Innovationsfreude, Agilität und schnelle Reaktionsfähigkeit aus. Bei einer Zusammenarbeit kann davon der öffentliche Sektor profitieren. Um die Zusammenarbeit von Startups und der öffentlichen Hand zu fördern, sollte der Bürokratieaufwand im Vergabeverfahren gesenkt werden.

Hier finden Sie die gesamte Publikation.