31.01.2014 Zehn Jahre Facebook – oder die Vernetzung des digitalen Ichs

Als der 19-jährige IT-Student Mark Zuckerberg Ende 2003 auf dem Harvard-Campus die ersten Zeilen Code für sein neues Online-Projekt schrieb, sah die Internetwelt so aus: Der weltweit größte Internetprovider hieß AOL, Apple hatte kurz zuvor den Musikdienst iTunes gestartet und das beliebteste soziale Netzwerk war Friendster. Als nächstes großes Ding feierte die Web-Avantgarde gerade die Plattform MySpace. Seitdem hat sich das Web sehr verändert. Nur wenige Dienste stellten sich langfristig als echte Game Changer heraus – wie zum Beispiel Mark Zuckerbergs Facebook. Die soziale Vernetzung der digitalen Lebenswelt ist seitdem nicht mehr aufzuhalten.

Menschen haben ihr Kommunikationsverhalten verändert

Dabei war das einstige Studentennetzwerk gar kein Pionier der Social Media-Sphäre. Doch zusammen mit der massiv wachsenden Verbreitung des Internets entstanden im Fahrwasser von Facebooks schnellem Wachstum ständig neue soziale Plattformen, die heute sehr viele Lebensbereiche durchdringen. 2013 berichtete das amerikanische Marktforschungsunternehmen emarketer , dass weltweit bereits über 1,7 Milliarden Menschen soziale Netzwerke nutzen. Tendenz steigend.

Diese Entwicklung hat die Art wie Menschen kommunizieren nachhaltig verändert. Noch nie hatten Menschen so viele Möglichkeiten, sich unabhängig von ihrem Aufenthaltsort auszutauschen: Wir können mit Freunden und Bekannten aus der ganzen Welt in Kontakt bleiben und so an ihrem Leben Teil haben. Nachrichten des Zeitgeschehens sowie Updates aus dem Freundeskreis sind über soziale Netzwerke einfacher zugänglich und lassen sich schneller verbreiten. Für viele gesellschaftliche Gruppen sind Facebook & Co zu revolutionären Instrumenten geworden, um sich selbst zu organisieren – sei es in politischen Bewegungen wie im Arabischen Frühling 2011 oder bei Naturkatastrophen wie dem Hochwasser in Ost- und Süddeutschland 2013. Durch die zunehmende Verbreitung von Smartphones ist die soziale Vernetzung sogar mobil geworden. Unabhängig vom Aufenthaltsort ist es jederzeit möglich, mit der Familie, Freunden oder Arbeitskollegen zu kommunizieren. Die Vernetzung hat uns zu digitalen Nachbarn gemacht.

Wachsende Vernetzung in der Nische

Als digitales Freundeverzeichnis hat Facebook die größte Anzahl der Nutzer. Ähnliches trifft auf lokale Herausforderer zu wie Qzone und Weibo in China oder VKontakte in Russland und Osteuropa. Mit seinen Circles und interaktiven Hang-outs hat sich weltweit vor allem Google+ als Konkurrent etabliert. Bestimmte Funktionen von sozialen Netzwerken, etwa Personen folgen zu können, finden sich jedoch auch bei vielen anderen Online-Diensten:

  • Videos und Filme: Für eine ganze Generation findet visuelle Kommunikation heute nur noch auf YouTube, Vimeo oder Dailymotion statt.
  • Bilder und Fotos: Besonders bei jungen Nutzern im Trend: Fotos auf dem Smartphone bearbeiten und teilen, z.B. mit Instagram oder EyeEm. Mit Pinterest können Bilder-Kollektionen an virtuelle Pinnwände geheftet und geteilt werden.
  • Blogging: Als Micro-Blog ist Twitter die erste Adresse. Das vernetzte Bloggen ist besonders bei tumblr beliebt.
  • Musik: Durch das Online-Streaming wie bei Spotify oder Deezer wird Musikhören auch am Computer oder Smartphone zum sozialen Ereignis. In Online-Communitys wie SoundCloud können Audio-Dateien geteilt werden, Künstler und Konsumenten folgen sich gegenseitig.
  • Karriere: Netzwerken war im Berufsleben schon immer wichtig. Mit sozialen Netzwerken rund um den Job wie LinkedIn oder Xing, findet dies heute jedoch online statt.

Mittlerweile verbringen in Deutschland über die Hälfte der 14 bis 29-jährigen , die ein Social-Media-Profil besitzen, schon mehr als eine Stunde pro Tag im Social Web. Für Länder wie die USA, Brasilien oder Indien liegen diese Zahlen beinahe dreimal so hoch. Die digitale Vernetzung über Social Media ist kein kurzfristiger Trend. Auch, wenn die Plattformen und Marktführer wechseln, werden künftig kaum noch Online-Dienste ohne soziale Netzwerkfunktionen auskommen.

Themen

Contact Picture

Diesen Beitrag teilen

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar

* = Pflichtfelder

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt

Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatischem Spam vorzubeugen.

Captcha

Bitte geben Sie alle Zeichen ein.

 

Themen

Contact Picture