05.10.2015 IT-Sicherheit am Puls der Zeit

IT-Sicherheit ist im Bewusstsein von Menschen und Unternehmen angekommen. Kaum ein Tag vergeht, an dem wir nicht von neuen Datenlücken erfahren. Von Dating-Portalen bis zur Steuerbehörde der USA – niemand scheint vor Angriffen auf seine Systeme gefeit. Denn wo immer sich Menschen und Firmen versammeln, wo Informationen und Geld fließen, sind auch die nicht weit, die diese Dinge zum eigenen Vorteil nutzen wollen. Und gerade Netzwerke mit ihren vielen Verknüpfungen und Verästelungen sind attraktive Orte, um sich vertrauliche Informationen zu verschaffen. Im Rahmen der Snowden-Enthüllungen haben wir beispielsweise erfahren, dass Datenpakete auf dem Weg von Berlin nach Nürnberg durchaus mehrere Kontinente durchlaufen können. Solch verschlungene Pfade machen Internet-Dienste flexibel und günstig, aber sie schaffen eben auch die Umwege, an denen dann Wirtschaftsspione, Betrüger und Kriminelle lauern. Es scheint klar: Die Vernetzung und damit die Umwege werden in Zukunft zunehmen.

Der Zukunft ins Auge blicken

Inzwischen ist niemand mehr so naiv zu glauben, der Siegeszug von Computer und Internet sei zu Ende. Unter dem Stichwort „Connected Cars“ zieht die Technik bereits in unsere Autos ein und unter dem Motto „Industrie 4.0“ werden ganze Fabriken vernetzt. Wenn es nach einigen Visionären des „Internets der Dinge“ geht, ist bald schon unser Toaster online und röstet die Überschriften aktueller Nachrichten auf den Frühstückstoast. Wenn uns die Vergangenheit eines lehrt, dann dass diese neuen Technologien nicht von IT-Angriffen verschont bleiben werden.

Themen

Contact Picture

Dr. Roland Fleck

CEO der NürnbergMesse

Zitat

„Wir möchten den Fachleuten für IT-Security ein Forum bieten, um sich auszutauschen. Besonders für das Geschäftsleben zählen die richtigen Verbindungen, manche sind wahrhaft unbezahlbar. Um die Netzwerke der Zukunft sicher zu machen, brauchen wir ein Netzwerk aus Sicherheitsexperten – ein Sicherheitsnetz für das 21. Jahrhundert.“

Dr. Roland Fleck, CEO der NürnbergMesse

Die ersten Forscher haben bereits Sicherheitslücken in den neuen Bereichen gefunden und vorgeführt. Das mag beim internetfähigen Toaster noch angehen. Hier kann ein Hacker wahlweise den Toast anbrennen lassen oder ihn mit Spam-Nachrichten betoasten. Bei der Vorstellung, dass der gleiche Hacker aber ein Auto fernsteuert, kann einem bereits angst und bange werden. Und wenn Unternehmen bei Industrie 4.0-Projekten Sicherheit nicht von Anfang an mitdenken, beeinflusst der Hacker womöglich bald ganze Produktionsprozesse via iPad von fern. An diesen Beispielen merken wir: Wo immer Computernetze ankommen, darf die IT-Sicherheit nicht fehlen. Inzwischen trifft das auch Branchen, bei denen IT-Security bisher kaum Thema war.

Vernetzung braucht Vernetzung

Was können wir also tun gegen solche immer vielseitigeren, immer ausgefeilteren Angriffe? Welche Sicherheitsarchitektur schützt uns vor neuartigen Attacken? Die schlechte Nachricht ist: Kriminelle werden wohl immer Sicherheitslücken in unseren Mauern finden können. Aber wir können durch Zusammenarbeit dafür sorgen, dass diese Lücken nicht mehr nach Belieben ausgenutzt können, sondern in kurzer Zeit geschlossen werden. Gegen gut vernetzte Kriminelle helfen nur gut vernetzte Sicherheitsexperten. Denn wer für die Bedrohungen von heute und morgen gewappnet sein will, braucht aktuelles Wissen, aktuelle Kontakte und aktuelle Lösungen. Und diese Dinge findet man nirgendwo so fokussiert wie auf der it-sa. Die Produkte und Dienstleistungen, die die Aussteller vom 6. bis 8. Oktober auf der it-sa zeigen, können dabei helfen, Sicherheitslücken zu schließen. Wir möchten den Fachleuten für IT-Security ein Forum bieten, um sich auszutauschen. Besonders für das Geschäftsleben zählen die richtigen Verbindungen, manche sind wahrhaft unbezahlbar. Um die Netzwerke der Zukunft sicher zu machen, brauchen wir ein Netzwerk aus Sicherheitsexperten – ein Sicherheitsnetz für das 21. Jahrhundert.

  • Morgen beginnt in Nürnberg die it-sa , eine der größten Messen für IT-Sicherheit weltweit.

Diesen Beitrag teilen

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar

* = Pflichtfelder

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt

Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatischem Spam vorzubeugen.

Captcha

Bitte geben Sie alle Zeichen ein.

 

Themen

Contact Picture

Dr. Roland Fleck

CEO der NürnbergMesse