Bergersteiger reichen sich die Hände um sich zu helfen

Bundestagswahl 2021: Innovationsförderung & Technologiepolitik

Bundestagswahl 2021: Innovationsförderung & Technologiepolitik

Wo wir stehen & was wir wollen

Forschung und Entwicklung, kurz FuE, ist die Triebfeder für Wettbewerbsfähigkeit und Wachstum sowie der Schlüssel zu technologischer Leistungsfähigkeit. Das ambitionierte Ziel der Politik, den Anteil der FuE-Aufwendungen bis 2025 auf 3,5 Prozent des BIP zu steigern, ist daher ausdrücklich zu begrüßen. Mit der Einführung der steuerlichen Forschungsförderung ist bereits ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung getan. Das in den letzten Jahren entwickelte forschungs- und innovationspolitische Förderinstrumentarium gilt es nun auf den Prüfstand zu stellen und an neue Herausforderungen anzupassen. Dabei muss auf eine angemessene Balance von themenoffener und themenzentrierter Förderung geachtet werden.

Wichtig ist, klare Forschungs- und Förderschwerpunkte für Schlüsseltechnologien zu definieren: Nano- und Mikroelektronik sowie Kommunikationssysteme und Netze sind die zentralen Infrastruktur- und Hardwaregrundlagen der Digitalisierung und müssen fit für die Zukunft gemacht werden. Gleichzeitig gilt es auch aufstrebende Technologien wie u. a. Künstliche Intelligenz, Blockchain, Quantentechnologien und digitale Industrieplattformen zu identifizieren und in der Projektförderung prioritär zu unterstützen. Um im globalen Wettbewerb in vergleichbarer Größenordnung aufgestellt zu sein, ist es unabdingbar, diese Themen in europäischer Arbeits-, Kosten- und Risiko-Teilung anzugehen. Die Förderung dieser Technologiefelder – sowohl Anwendungen und Software als auch Infrastrukturen und Hardware – muss durch eine moderne und wettbewerbsfördernde Industriepolitik flankiert werden. Dabei gilt: die besten Voraussetzungen für Innovation und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit schaffen offene und resiliente Systeme, fairer Wettbewerb und ein Level Playing Field.

Themen