Alle Publikationen
Icon: Leitfaden

13.11.2009 | Leitfaden Wissensmanagement-Prozess-Systematik

Titelbild

Wissensmanagement-Prozess-Systematik weiterentwickelt
Im Arbeitskreis Knowledge Management ist eine Wissensmanagement (WM)-Prozess-Systematik entwickelt worden, die eine hohe Verbreitung gefunden hat. Das Autorenteam unter Federführung von Dr. Josef Hofer-Alfeis (Amontis) hat sie aus diesem Grund ständig weiterentwickelt. Die Systematik liegt nun in einer erweiterten und überarbeiteten Fassung vor. Die Systematik bietet einen Überblick und eine Checkliste für die Aktivitäten von Wissensmanagement in Organisationen.

Ein Wissensmanagement-Prozess ist eine Vorgehensweise oder Folge von Aktivitäten im Wissensmanagement (WM), die in gleicher oder ähnlicher Form wiederholt angewendet bzw. durchlaufen wird. Jede Methode, jedes Werkzeug des WM kann auch als WM-Prozess beschrieben werden. Die Gesamtheit aller WM-Prozesse stellt den Handlungsrahmen des Wissensmanagements dar. Sie kann durch eine WM-Prozess-Systematik als eine strukturierte Übersicht über alle WM-Prozesse auf verschiedenen Detaillierungsstufen dargestellt werden. Zusätzliche Prozessmodelle können Handlungsanweisungen im Detail liefern, z.B. in der WM-Implementierung und -Weiterbildung. Die WM-Prozess-Systematik ist eine strukturierte Übersicht über Prozesse, Vorgehensweisen und Aktivitäten des Wissensmanagements auf verschiedenen Detaillierungsstufen. Die primäre Prozessgruppierung erfolgt über die Rollenverteilung der verantwortlich ausführenden Hauptbeteiligten im WM.

Ansprechpartner

  • Dr. Mathias Weber
Jetzt herunterladen (PDF, 1135KB)

Diesen Beitrag teilen