Arbeitskreis Handel

Ausschuss-Typ:
Arbeitskreis
Geltungsbereich:
Digitale Transformation
Informationen für Mitglieder:
Mitgliederportal

Der Einsatz moderner IT und die fortschreitende Vernetzung im Internet führen zu weitreichenden Umbrüchen in unserem Wirtschafts- und Alltagsleben. Im Handel wird das besonders deutlich. Neun von zehn Internet-Nutzern aus allen Altersgruppen kaufen heute im Internet ein. Für Händler eröffnen sich durch das digitale Geschäft neue Vertriebsmöglichkeiten und Absatzmärkte. Die Vernetzung verändert aber auch nachhaltig unser Konsumverhalten, denn Kunden steht heute eine nie da gewesene Preistransparenz, Informationsvielfalt und Convenience zur Verfügung. Durch das Internet und die weite Verbreitung von Smartphones und Tablets hat bei vielen Kunden bereits ein Denken und Konsumieren in so genannten Omni-Channel-Konzepten eingesetzt. Grenzen zwischen Online- und Offline-Handel sind kaum mehr auszumachen: Bestellt wird online, abgeholt wird der Warenkorb im Laden. Oder aber die Information und der Produkttest finden im Laden statt, geliefert wird bis vor die Haustüre. Dazu kommt die Erwartung der Shopper, dass auch die Warenverfügbarkeit und Lieferung flexibel, kurzfristig und preisgünstig sein muss.

Neue technische Entwicklungen bieten beinahe täglich neue Möglichkeiten der Erfassung, Verarbeitung und Analyse von Informationen. Und dennoch gibt es entlang der Wertschöpfungskette immer wieder Medienbrüche. Die Folge sind ein hoher personeller Aufwand, unnötige zeitliche Verzögerungen und Qualitätseinbußen. Gleichzeitig liegen große Potentiale der gewinnbringenden Nutzung von Echtzeitinformationen für ein präziseres Kapazitätsmanagement, Frühwarnungen und zusätzlichen Kundennutzen brach. Ziel des Arbeitskreises ist, die Antizipation und Bewertung von neuen technologischen Trends und der Austausch über gemeinsam identifizierte Herausforderungen entlang der digitalen Supply Chain. Im Vordergrund stehen die Vernetzung der Key Player und ein intensiver interdisziplinärer Dialog über Chancen und Risiken neuer Technologien für die Realisierung einer durchgehenden digitalen Prozesskette sowie die Fragestellung, wie sich Unternehmen vor dem Hintergrund der Digitalisierung erfolgreich aufstellen können, um sich langfristig am Markt zu positionieren. Impulse aus Wissenschaft und Forschung befördern die Diskussion über zukünftige Potentiale, während Best-Practice-Beispiele der Wirtschaft heute Machbares widerspiegeln.

Die Chance des Handels liegt nun darin, diesen neuen Ansprüchen und Wünschen seiner Zielgruppen mit innovativen Angeboten und Lösungen zu begegnen. Hierbei spielen ganz besonders neue Technologien wie Wearables, Augmented Reality, Virtual Reality und3D-Druck eine immer größere Rolle und sollten in moderne Handelsprozesse mit einbezogen werden.

Im Arbeitskreis Handel engagiert sich ein wachsendes Netzwerk von Handels-, Technologie-, Logistik-, Telekommunikations- und Dienstleistungsunternehmen. Dieses breite Spektrum ermöglicht es dem Arbeitskreis, aktuelle Trends und Herausforderungen, die sich aus der Digitalisierung im Handel ergeben, schnell zu identifizieren, zu bewerten und dieses Wissen in Form von praxisnahen Handlungsempfehlungen weiterzugeben. Dabei befasst sich der Arbeitskreis nicht nur mit technischen und wirtschaftlichen Fragestellungen, sondern bringt sich auch in gesellschaftliche und politische Debatten über die Zukunft von Konsum und Handel ein.

Ziele & Aktivitäten

Ziele: 

  • Akzeptanz digitaler Technologien verbessern
  • Vernetzung und Know-how-Transfer von Handels-, Technologie-, Logistik-, Telekommunikations- Dienstleistungsunternehmen und Startups
  • Vorantreiben der Digitalisierung am Point of Sale sowie von Omni-Channel-Strategien
  • Einbringen der Positionen von Handels-, Technologie-, Logistik-, Telekommunikations- und Dienstleistungsunternehmen über die Zukunft von Konsum und Handel in gesellschaftliche und politische Diskussionen
  • Veröffentlichung von Nutzer- und Marktstudien, Leitfäden Whitepapers und Handlungsempfehlungen
  • Zusammenarbeit mit anderen Arbeitskreisen im Bitkom (Künstliche Intelligenz, Big Data, Blockchain, ECM, Cloud Computing, Landwirtschaft, 3D-Druck etc.)

Aktivitäten:

  • 26.02.2018: Workshop zum Themenkreis Updatepflichten, Expertise und Mitwirkung gefragt, Berlin
  • 06.03.2018: Bitkom-Podiumsdiskussion „Die letzte Maile Trends in der Logistik“ auf der Internet World Expo, München
  • 19.04. 2018: Gemeinsame Sitzung des AK Big Data und AK Handel, „Big Data Analytics für ein besseres Kundenverständnis und ein smartes Marketing im Handel“, Frankfurt am Main
  • 08.05.2018: Gemeinsame Sitzung des AK 3D Printing, AL Handel, AK E-Logistics & Digital Supply Chain, Digital Logistics & Retail meets 3D Printing: Workshop im World Café Format, Dresden
  • 17.05.2018: Digital Retail Conference | Digitalisierung der Customer Journey, Berlin
  • 06.06.2018: Gemeinsame Sitzung des AK Landwirtschaft und AK Handel, Politischer Lunch, „Transparenz und Nachhaltigkeit“, Berlin
  • 14.11. 2018: Gemeinsame Sitzung: AK AI, AK Handel und AK E-Logistics & Digital Supply Chain, tbd

Themen

  • Einfluss von Innovationen und Trends im E-Commerce (z.B. Social Media, Mobile Business, Big Data) auf Geschäftsmodelle im Handel
  • Sinnvolle Wege der Digitalisierung für den stationären Handel
  • Retourenmanagement
  • Refurbishment
  • Neue Paymentlösungen, Bockchain Technologie und Transparente Supply Chain?
  • Omni-Channel-Strategien und Verzahnung von Touchpoints
  • Rechtsunsicherheiten im E-Commerce: Welche Unsicherheiten stören das Wachstum im Online-Handel und wie lassen sich diese abbauen?

Weitere Informationen

Vorsitzender des Arbeitskreises Handel: Sonja Moosburger, MediaMarktSaturn N3XT
Stellvertretender Vorsitzender: Jens Drubel, AllyouneedFresh.de; Frank Vergien, DPD Deutschland

Der AK trifft sich drei bis vier Mal pro Jahr.