Arbeitskreis Digitale Verwaltung

Art des Gremiums:
Arbeitskreis
Kompetenzbereich:
Public Sector
Informationen für Bitkom-Mitglieder:
Mitgliederportal

Der AK Digitale Verwaltung ist das Gremium des deutschen Digitalverbands zu Themen rund um eine digitale Verwaltung. Er fördert den Erfahrungsaustausch zwischen Wirtschaft, Verwaltung und Politik und begleitet die gesellschaftlichen, rechtlichen und politischen Rahmenbedingungen zur digitalen Transformation der Öffentlichen Verwaltung in Deutschland. Dabei setzt er sich für eine flächendeckende Digitalisierung und Modernisierung der öffentlichen Verwaltung in Bund, Ländern und Kommunen ein.

Der AK beleuchtet sowohl die Vorteile für die Verwaltung als auch den Nutzen für Bürger und Unternehmen, die Dienstleistungen der öffentlichen Hand in Anspruch nehmen. Der AK erstellt Positionspapiere, Stellungnahmen und Empfehlungen. Er trifft sich außerdem zu 3 Sitzungen pro Jahr. In den Sitzungen werden einzelne Themen auf dem Gebiet der digitalen Verwaltung behandelt, inhaltliche Positionen erarbeitet und abgestimmt sowie Gespräche mit Vertretern der Verwaltung geführt.

Bild zum Ansprechpartner

Felicia Fischer

Referentin Public Sector Bitkom e.V.

Ziele & Aktivitäten

Ziele

  • Digitalisierung und Modernisierung der Verwaltung in Deutschland voranbringen
  • Optimierung von Verwaltungsprozessen: Standardisierung und durchgehende digitale Prozesse für eine umfassende Verwaltungsmodernisierung
  • Plattform zum Austausch zwischen Verwaltung und Wirtschaft
  • Zusammenarbeit von Bund und Ländern mit Unternehmen der Privatwirtschaft unterstützen

Aktivitäten

  • Sitzung 9. März 2017 in Berlin zum Portalverbund
  • Sitzung 30. Mai 2017 in Berlin zum Thema digitale Verwaltung im Land Berlin, E-Government in Deutschland: Gespräch mit Vertreter des Normenkontrollrats
  • Sitzung 11. April 2018 in Berlin, Schwerpunktthema: Digitale Verwaltung im Regierungsprogramm, der Weg Estlands zur digitalen Verwaltung, das Datenportal GovData und Open Data
  • Sitzung Taskforce IT-Konsolidierung Bund 8. Mai 2018 in Berlin zum Status Quo der Querschnittsprojekte
  • Sitzung 6. Juni 2018 in Berlin, Aktuelle Schwerpunkte des IT-Planungsrats, Digitalisierung des Asylverfahrens, Innovationsnetzwerk NExT
  • Sitzung 12. September 2018 in Paderborn, Schwerpunktthema: Digitale Modellregion Ostwestfalen-Lippe, Digitalstrategie NRW, Pilotprojekte Stadt Paderborn, gemeinsame Sitzung mit AK Smart City/Smart Region
  • 20.-22. November 2018 Smart Country Convention

Aktuelle Ergebnisse (Auswahl)

Themen

  • Digitale Verwaltungsdienstleistungen/Bürgerdienste
  • Portalverbund, Bürger- und Unternehmenskonto (Lebenslagenorientierung), Onlinezugangsgesetz
  • „Once-Only“-Prinzip: Grundlegendes Setting an Identitätsdaten nur einmal erheben und dauerhaft speichern
  • Verwaltungs- und Registermodernisierung
  • Elektronische Akte als Kernbereich verwaltungsinterner digitaler Infrastruktur
  • IT-Konsolidierung Bund: Standardisierung der Fachverfahren als wichtigster Erfolgsfaktor der Konsolidierung, Sanierung bestehender Strukturen, Interoperabilität
  • Nutzung sicherer Identitäten als Grundlage für E-Government-Anwendungen
  • Open Data für mehr Transparenz und Nutzung des enormen (volks-)wirtschaftlichen Potenzials durch zusätzliche Möglichkeiten für Innovationen
  • Politische und juristische Aspekte der E-Government Gesetze von Bund und Ländern
  • Cloud Computing im Public Sector
  • Koalitionsverhandlungen und Regierungsprogramm 2017-2021

Weitere Informationen

Vorsitzender: Boris von Chlebowski, Accenture GmbH

Stellvertretende Vorsitzende: Jochen Heyden, CANCOM on line GmbH; Dr. Gregor Költzsch, ]init[ AG für digitale Kommunikation; Nadja Kwaß-Benkow, Materna GmbH; Thomas Langkabel, Microsoft Deutschland GmbH; Michael Seipel, Cassini Consulting Nord GmbH; Dr. Göttrik Wewer, Deutsche Post Consult GmbH

Jahresprogramm 2018

Jetzt herunterladen (PDF, 74 KB)
s

Weitere Gremien im Kompetenzbereich Public Sector

Bild zum Ansprechpartner

Felicia Fischer

Referentin Public Sector Bitkom e.V.