Fachausschuss Chipkarten & Ausweissysteme

Ausschuss-Typ:
Fachausschuss
Geltungsbereich:
Sicherheit
Informationen für Mitglieder:
Mitgliederportal

Der Fachausschuss Chipkarten und Ausweissysteme ist der dem Kompetenzbereich Sicherheit und dem Arbeitskreis Anwendung elektronischer Vertrauensdienste zugeordnete Fachausschuss für Themen wie Chipkarten, Ausweissysteme (national, EU), Biometrie und Authentifizierung. Die inhaltliche Arbeit erfolgt häufig branchenübergreifend z.B. mit den Arbeitskreisen aus den Bereichen Digital Banking, e-Health und Digitale Verwaltung. Es erfolgt ein enger Austausch mit der Taskforce für qualifizierte Trust Service Provider. Entwicklungen auf dem Gebiet der EU-eID Karte, Biometrie bzw. Authentifizierung sowie deren Standardisierung werden intensiv verfolgt.

Im Fachausschuss werden alle relevanten regulatorischen Vorschläge aus der EU und Deutschland begleitet und der Fachausschuss bringt sich hierzu ein.

Mit dem Inkrafttreten der Verordnung über elektronische Identifizierung und Vertrauensdienste für elektronische Transaktionen im Binnenmarkt der Europäischen Union (eIDAS) wurde außerdem bereits die Basis für eine europaweite, rechtsgültige elektronische Kommunikation und sichere elektronische Identifizierung geschaffen. Mit dem in Kraft treten des eIDAS-Durchführungsgesetzes am 29. Juli 2017 wurde nicht nur das Signaturgesetz sowie die Signaturverordnung abgelöst, sondern auch neue Anwendungsmöglichkeiten in Deutschland, innerhalb und zwischen allen Ländern der Europäischen Union geschaffen.

Der Fachausschuss trifft sich durchschnittlich zwei bis drei Mal pro Jahr. Es finden zudem auch Arbeitskreis- und themenkreisübergreifende Sitzungen, z. B. mit Bezügen zu E-Government, zum Gesundheitswesen und Banking statt (s. o.).

Themen

Rebekka Weiß

Bereichsleiterin Datenschutz & Verbraucherrecht
Bitkom e.V.

Ziele & Aktivitäten

Ziele

  • Know-How-Plattform für Chipkartenhersteller, Biometrie- und Authentifizierungsanbieter, Beratungsunternehmen und Vertrauensdiensteanbieter
  • Förderung der weiteren Verbreitung von Chipkarten
  • Gegenseitiger Austausch zwischen Anbietern und Anwendern
  • Kompetenter Ansprechpartner der Industrie für Behörden und Politik

Aktivitäten

  • Umsetzung von Projekten, vorrangig in Öffentlichkeitsarbeit/Marketing (Leitfäden, Publikationen, Webportal)
  • Erarbeitung von Stellungnahmen
  • Pressearbeit, Messeauftritte, Mitarbeit beim eIDAS-Summit 2019
  • Regelmäßige Sitzungen, Foren und Networking mit Anwendern

Themen

  • Integration der eID in Geschäftsprozesse der Industrie und Verwaltung
  • Biometrie, Authentisierung und Authentifizierung
  • Identitätsmanagement
  • Auswirkungen aktueller Gesetzgebung bzw. aufsichtsbehördlicher Initiativen auf die deutsche Industrie und Verwaltung
  • Informationsaustausch und Mitarbeit im Bereich Normung und technischen Richtlinien
  • Nationale und internationale digitale Ausweissysteme, z. B. Dienstausweis, Personalausweis, Bürgerkarte, Fahrzeugschein, Reisepass, Bordermanagement
  • Elektronischer Aufenthaltstitel
  • Nationale und internationale Standardisierung, Anwendungsempfehlungen und Verordnungen
  • Hardware (Chipkartenleser, Smart Token, ...)
  • Bildungschipkarte bzw. Bildungsgutscheinverfahren (BMAS)

Weitere Informationen

Aktuelle Ergebnisse

  • Der Fachausschuss erarbeitete unter anderem gemeinsam mit dem AK Anwendung elektronischer Vertrauensdienste die aktuelle Stellungnahme zum Referentenentwurf des BMI zur eID-Karte
  • Beteiligung an eID-bezogenen Initiativen

Vorsitzender: Dr. Detlef Houdeau, Infineon Technologies AG.
 

Weitere vertretene Mitgliedsunternehmen: AUTHADA GmbH, Bundesdruckerei GmbH, Giesecke + Devrient GmbH, IDEMIA Germany GmbH, LEGIC Identsystems AG, PAV Card GmbH, Siemens AG, S-Payment GmbH, T-Systems International GmbH, TÜV Informationstechnik GmbH, Utimaco IS GmbH, yunexus GmbH.

Jahresprogramm 2018

Jetzt herunterladen (pdf, 73.32 KB)