Top Thema

eIDAS Summit

Vertrauensdienste in Deutschland und Europa

Elektronische Signaturen, Siegel und Zeitstempel sowie die Zustellung elektronischer Einschreiben und Webseiten-Zertifikate bieten für Wirtschaft und Verwaltung enorme Effizienzpotentiale. Seit dem 1. Juli 2016 sind elektronische Vertrauensdienste nach der Verordnung über elektronische Identifizierung und Vertrauensdienste für elektronische Transaktionen im Binnenmarkt (eIDAS-Verordnung) europaweit anerkannt. Sie ermöglichen es, Transaktionen grenzüberschreitend einfach und schnell abzuschließen. Elektronische Vertrauensdienste sind darüber hinaus ein wichtiger Baustein für das Gelingen von E-Government.

Der Bitkom und das BMWi möchten mit einem jährlichen Summit über interessante Updates zum aktuellen Stand der Umsetzung von eIDAS informieren und aktuelle Fragen rund um elektronische Vertrauensdienste diskutieren: Wie können elektronische Vertrauensdienste bereits heute nutzbar gemacht werden? Wo werden sie bereits eingesetzt? Welche Potentiale bieten sie? Wo sollten und können neue Einsatzmöglichkeiten geschaffen werden und lässt der rechtliche Status quo diese Einsatzmöglichkeiten schon zu? Was bringt das eIDAS-Durchführungsgesetz, das am 29. Juli 2017 in Kraft getreten ist?

Neben diesen Themen werden Ihnen unter anderem auch neueste Anwendungen und Entwicklungen im Bereich der elektronischen Vertrauensdienste präsentiert und Neuerungen im Rahmen der eID-Funktion vorgestellt.

Bild zum Ansprechpartner

Rebekka Weiß

Bereichsleiterin Datenschutz & Verbraucherrecht Bitkom e.V.

Fotos vom eIDAS Summit 2018

Diesen Beitrag teilen