Alle Publikationen
Icon: Positionspapier

19.06.2012 | Positionspapier Demografischer Wandel - Lösungsangebote der ITK-Industrie

Titelbild

Gesellschaftliche Herausforderungen durch den demografischen Wandel

Deutschland steht vor gewaltigen Umbrüchen: Der demografische Wandel wird die Gesellschaft nachhaltig verändern. Im Jahr 2030 werden in Deutschland voraussichtlich nur noch rund 77 Millionen Einwohner leben. Dies entspricht einem Rückgang der Einwohnerzahl gegenüber dem Jahr 2008 um fast 5,7%. In den kommenden Jahren werden die geburtenstarken Jahrgänge in den Ruhestand gehen, die nachkommenden Generationen sind deutlich kleiner. Seit der deutschen

Vereinigung ist die Zahl der Neugeborenen in Deutschland um 18% von 830.000 (1991) auf 683.000 (2008) gesunken. Auch in den kommenden Jahrzehnten ist mit einem Rückgang zu rechnen: Bis 2030 dürfte die Geburtenzahl um weitere 15% auf 580.000 Geburten abnehmen. Gleichzeitig steigt die Lebenserwartung in Deutschland kontinuierlich an.

Mittelfristig (bis 2050) sind vor allem drei Trends absehbar:

  • „eine moderate Schrumpfung der Gesamtbevölkerung
  • eine deutliche Abnahme der Zahl der Menschen im erwerbsfähigen Alter
  • eine deutliche Alterung der Menschen im erwerbsfähigen Alter.

Diese Entwicklungen stellen Deutschland vor gewaltige Herausforderungen.

Jetzt herunterladen (PDF, 937KB)

Diesen Beitrag teilen