Alle Publikationen
Icon: Positionspapier

20.10.2017 | Positionspapier Bitkom Stellungnahme zur Konsultation der Europäischen Kommission zum Wandel in Gesundheitswesen und Pflege im digitalen Binnenmarkt

Titelbild

Mit dieser Konsultation versucht die Europäische Kommission zu ermitteln, ob und welche Maßnahmen zur Förderung digitaler Innovationen erforderlich sind, um die Gesundheit der Menschen zu verbessern und systemische Herausforderungen für die Gesundheitssysteme anzugehen.

Mit der Konsultation sollen Informationen eingeholt werden über:

Grenzüberschreitenden Zugang zu personenbezogenen Gesundheitsdaten sowie deren Übertragbarkeit

Gemeinsame Nutzung von Ressourcen (wissenschaftliche Forschungskompetenz, Datenkapazität und moderne digitale Infrastruktur) zur Beschleunigung von Forschung und Förderung von Prävention, Behandlung und personalisierter Medizin Im ersten Schritt geht es um drei Bereiche:

  • seltene und komplexe Erkrankungen zur Erleichterung des Wissenstransfers vom Labor zum klinischen Umfeld;
  • Vorsorge in Bezug auf Epidemien und EU-weite Identifikation von Infektionsrisiken binnen weniger Tage;
  • Verwendung aussagekräftiger Daten für Zwecke der Pharmakovigilanz und der Bewertung der Wirksamkeit von auf den Markt gebrachten Erzeugnissen.

Maßnahmen zur Gewährleistung einer umfassenden Einführung digitaler Innovationen im Hinblick auf eine stärker patientenorientierte und integrierte Gesundheitsversorgung, die Feedback und Interaktionen zwischen Patienten und Gesundheitsdienstleistern ermöglichen.

Der Bitkom hat sich an der Konsultation beteiligt und begrüßt das Bestreben der Europäischen Kommission die Digitalisierung im Gesundheitswesen voranzutreiben.

Ansprechpartner

  • Julia Hagen
Jetzt herunterladen (PDF, 97KB)

Diesen Beitrag teilen