Arbeitskreis Usability & User Experience

Gremien Typ:
Arbeitskreis
Anwendungsbereich:
Software
Informationen für Mitglieder:
Mitgliederportal

Programm 2020

Die Usability und User Experience von Systemen stellt die Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine dar und wird so zu einem immer entscheidenderen Qualitätsmerkmal von Soft- und Hardwareprodukten. Kontextbezogene Interaktionsformen und autonome Systeme sind zunehmend gefragt, da sich das Benutzererlebnis und die Erwartungshaltung des Nutzers dank neuer technischer Ein- und Ausgabeformen (bspw. digitale Sprachassistenten und Chatbots) und der zunehmenden Vernetzung von Geräten (Internet der Dinge) sowie Künstlicher Intelligenz stark verändert. Anwender werden nicht mehr eins-zu-eins mit einem einzelnen Gerät interagieren, sondern stehen inmitten einer die Benutzungsoberfläche ausmachenden Vielzahl an intelligenten Systemen. Die sich bestenfalls an die Anwender anpassen und nicht die Anwender an die Systeme

Der Arbeitskreis Usability & User Experience (UUX) des Bitkom hat sich zum Ziel gesetzt, die Brücke zwischen Praktikern aus den Bereichen Soft- und Hardware-Entwicklung sowie User Experience Engineering zu schlagen. Vielerorts ist es vor allem das Mindset, das es aufzubrechen gilt: Themen wie Design Thinking, User Centered Design, Research-basierte Design-Systeme und Customer Experience verdienen mehr Beachtung und Verständnis.

Der Arbeitskreis verfolgt dabei einen multidisziplinären Ansatz, der gestalterische, technische und geschäftliche Aspekte im Sinne der User Experience verbindet und den Wissensaustausch zwischen unterschiedliche Industrien vom Selbständigen über den Mittelstand bis zum Großkonzern fördert. Der Schwerpunkt liegt auf pragmatischen Erfahrungswerten, Best-Practices, Strategien, Methodenbaukästen, Inspiration und Innovation.

Ziele & Aktivitäten

Ziele

  • Erfahrungsaustausch zu aktuellen Entwicklungsmodellen und deren Einführung im Unternehmen
  • Identifikation, Bewertung und Promotion von aktuellen Trends
  • Kritische Betrachtung des Paradigmenwechsel der Nutzung durch zunehmend vernetzte und autonome Systeme (Internet of Things)
  • Vermittlung von Medienkompetenz und Verantwortung hinsichtlich des Benutzererlebnisses
  • Befähigung von Unternehmen ihre Prozesse und Teams user-centered-driven zu gestalten

Aktivitäten

In 2020 sind folgende Aktivitäten geplant:

  • Wöchentliche Webkonferenzen zu verschiedenen UX-Themen
  • 17. September 2020 in Frankfurt/Main zum Thema “Conversational UX”
  • 28. Oktober 2020 in Berlin im Rahmen der Smart Country Convention

Zudem wird eine Publikation rund um das Thema “UX-Strategie” erstellt und es finden zahlreiche Webinare zum Thema Usability und User Experience mit der Bitkom-Akademie statt.

Themen

  • Wie ist der Stand der UUX in der Praxis? Welche Hemmnisse gibt es?
  • UX Design ist nicht nur UI Design - es basiert auf den Bedürfnissen & Zielen der Anwender und dafür ist Research nötig!
  • Welche Erfolgsgeschichten und Best Practices können berichtet werden?
  • Welche kunden- und nutzerzentrierten Ansätze gibt es in der Softwareentwicklung?
  • Wie erfolgt eine pragmatische und zugleich erfolgreiche Verankerung von UX im Unternehmen?
  • Paradigmen der Nutzung in einer Welt der Internet of Things und ihr Einfluss auf das Nutzererlebnis
  • Langfristige Vision von CUI, über GUI, NUI und VUI zu “No-UI”
  • Punktuelle Betrachtungen von UUX sowie Ein-Mann-Abteilungen sind schon lange nicht mehr ausreichend. Jedes Unternehmen braucht eine UX Strategie, um langfristig eine optimale Experience für seine Kunden zu gewährleisten.

Weitere Informationen

Der AK UUX stellt sich vor