Arbeitskreis Public Affairs

Gremien Typ:
Arbeitskreis
Anwendungsbereich:
Wirtschafts- und Innovationspolitik
Informationen für Mitglieder:
Mitgliederportal

Der Arbeitskreis Public Affairs unterstützt Unternehmen bei der Kontaktpflege zu Parlament und Regierung auf Bundes- und Landesebene sowie zu den Institutionen der Europäischen Union. Im Jahr 2020 stehen neben den tagesaktuellen digitalpolitischen Debatten vor allem die deutsche EU-Ratspräsidentschaft, die Kommunikation der Bitkom-Digitalstrategie 2025, das Thema Digitalisierung & Nachhaltigkeit sowie das Monitoring und die Begleitung der digitalpolitischen Vorhaben von Bundesregierung und EU-Kommission im Fokus.

Der Arbeitskreis richtet sich in erster Linie an die Verantwortlichen für Public Affairs sowie Regierungs- und Verbandsbeziehungen aus den Mitgliedsunternehmen.

Ziele & Aktivitäten

Aktivitäten:

  • Politische Gespräche und Austausch mit Mitgliedern des Deutschen Bundestages und des EU-Parlaments, Vertretern von Bundesministerien und EU-Kommission sowie Experten aus Wissenschaft und anderen Organisationen zu digitalpolitischen Themen
  • Regelmäßiges Gesprächsformat mit Politikern (Hintergrundgespräch)
  • Informationsformat „Drei Fragezeichen“ jeweils eine Stunde vor den Gremiensitzungen zu Themen von allgemeiner Relevanz für die Arbeitskreismitglieder mit Vorträgen von Mitarbeitern der Bitkom-Geschäftsstelle

Themen

  • Digitale Schwerpunkte der EU-Ratspräsidentschaft
  • Vorbereitung Bundestagswahl 2021
  • Bitkom-Digitalstrategie 2025
  • Umsetzung Konjunkturpaket & Fitnessprogramm
  • Umsetzung Digitalstrategie des Bundes
  • Digitaler Binnenmarkt
  • Digital-Gipfel der Bundesregierung
  • Corporate Digital Responsibility
  • Digitale Industriepolitik
  • Digitalisierung & Nachhaltigkeit
  • Transparenz in der Interessenvertretung

Weitere Informationen

Aktuelle Ergebnisse:

Vorsitzender: Patrick von Braunmühl (Bundesdruckerei GmbH)
Stellvertretende Vorsitzende: Annette von Rolbeck (ZF Friedrichshafen AG), Benjamin Brake (IBM Deutschland GmbH) und Harald Geywitz (Telefónica Deutschland)

Auswahl weiterer aktiver Mitgliedsunternehmen: Deutsche Telekom AG, Télefonica Deutschland, Vodafone, Zalando, Bundesdruckerei, Airbnb, Metro AG, Rewe Group, Canon, Intel, Google, Schaeffler, Deutsche Bahn, Facebook, Apple, Software AG, Dropbox, IngDiBA, Giesecke & Devrient, Huawei, Samsung, Microsoft, Kaspersky, Infineon, Hewlett Packard, Commerzbank, Merck, DLR, DKB Deutsche Kreditbank, Fraunhofer IuK, Amazon, Dell, Atos, Accenture, Bosch Sicherheitssysteme, Ericsson GmbH, ZF Friedrichshafen AG