Leere Stühle Zuschauer

Informationsveranstaltung zur Verpflichtungserklärung zur sozialen Nachhaltigkeit in der IT-Beschaffung

Informationsveranstaltung zur Verpflichtungserklärung zur sozialen Nachhaltigkeit in der IT-Beschaffung

Informationsveranstaltung zur Verpflichtungserklärung zur sozialen Nachhaltigkeit in der IT-Beschaffung für Bieter und Beschaffende

In einer gemeinsamen Initiative haben das Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern (BeschA) und der Digitalverband Bitkom die Verpflichtungserklärung zu den Einkaufsbedingungen für die sozial nachhaltige Beschaffung von ITK-Produkten und ITK-Dienstleistungen aktualisiert (zu finden hier). Hierbei handelt es sich um eine Mustererklärung zur Einhaltung der Menschenrechte in der Lieferkette bei öffentlichen Beschaffungsverfahren. Wie auch im von der Bundesregierung 2016 verabschiedeten Nationalen Aktionsplans „Wirtschaft und Menschenrechte“ abgebildet, nehmen die Pflichten von Auftragnehmern der öffentlichen Hand zur Beachtung von fairen Arbeitsbedingungen bei der Bereitstellung von ITK-Produkten und ITK-Dienstleistungen künftig einen noch breiteren Raum ein als bisher. Es ist vorgesehen und zu erwarten, dass die Verpflichtungserklärung – auch in der neuen Version – von unterschiedlichen Beschaffungsstellen als Teil der Vergabeunterlagen verwendet wird. Beschaffende und Bieter sollten sich daher auch mit der Handhabung auseinander gesetzt haben. Aus diesem Grund und weil mit der neuen Verpflichtungserklärung erhebliche Änderungen einhergehen (sowohl für die Beschaffenden als auch für die Bietenden), bieten das BeschA und Bitkom zwei Informationstermine zum Thema an. Zu Hintergründen und Handhabung möchten wir dabei sowohl Beschaffende, als auch Bietende gemeinsam informieren! Hierzu möchten wir Sie ganz herzlich einladen. Die Veranstaltungen finden statt am