DVB-T-Umstellung am 29. März: Das müssen Sie jetzt wissen.

DVB-T-Umstellung am 29. März:
Das müssen Sie jetzt wissen.

Am 29. März 2017 geht es in vielen Regionen los mit dem neuen TV-Übertragungssignal DVB-T2 HD. Durch die Umstellung erhöht sich nicht nur die Bildqualität vieler TV-Sender, es werden auch Funkfrequenzen frei, die für das mobile Internet genutzt werden können. Dadurch soll auch der Breitbandausbau in ländlichen Gebieten beschleunigt werden. Der Nachteil: Ältere TV-Geräte können das neue TV-Signal nicht verarbeiten und müssen nachgerüstet werden. Zudem wird der Empfang von Privatsendern wie RTL oder Pro7 zukünftig kostenpflichtig. Bitkom gibt einen Überblick über die Veränderungen im TV-Empfang, erklärt was jetzt zu tun ist und zeigt Alternativen zum Antennenfernsehen auf.

Themen