Top Themen

3 Fragen an: Gilles Gravier

Director, Senior Advisor
Global Open Source Practice
Wipro

Bild zum Ansprechpartner

„ Die Blockchain-Technologie verfügt über das Potential, Vereinfachung, Effizienz und Transformation durch die Entwicklung von geschäftlichen Netzwerken und die Schaffung neue digitaler Marktplätze voranzutreiben. “

Wipro bietet im Bereich IT-Consulting verschiedene Dienstleistungen an. Warum ist das Thema Blockchain interessant für Sie?

Blockchain bietet für Unternehmensprojekte unterschiedliche Möglichkeiten, und zwar von der reinen Forschungs- oder „Proof of Concept“-Phase bis hin zum weitreichenden Einsatz im ganzen Unternehmen. Wipro war bereits in all diesen Bereichen für Kunden tätig. Einige der Projekte sollen die aktuelle IT-Infrastruktur und entsprechende Prozesse nach und nach verbessern, während andere darauf abzielen, wegweisende Geschäfts- und Interaktionsmodelle zu entwerfen, zu testen und implementieren, welche nur mit diesen neuen Technologien möglich sind. Durch diese neuen Technologien sind Lösungen und Services möglich, die gemeinsame wirtschaftliche Interaktionen erlauben, welche die Grundlage der heutigen Welt bilden. Die Blockchain-Technologie verfügt über das Potential, Vereinfachung, Effizienz und Transformation durch die Entwicklung von geschäftlichen Netzwerken und die Schaffung neue digitaler Marktplätze voranzutreiben.

Welche Unternehmen (aus welchem Sektor / welcher Branche) fragen bei Ihnen zum Thema Blockchains an?

Wir haben einige Industrie-Blockchain-Lösungen entwickelt, um die Akzeptanz für dieses Thema branchenübergreifend zu beschleunigen. Beispielsweise eine Lösung für „Tri-party Collateral Management“, eine Fälschungsschutzlösung sowie Lösungen in den Bereichen Lieferung gegen Zahlung, Verfolgbarkeit der Lieferkette, P2P-Versicherung in einer Sharing Economy, sowie Skip Trace Konsortien. Diese Lösungen wurden zusammen mit unseren Kunden in unserem Blockchain-Innovation-Lab definiert, entworfen und entwickelt und veranschaulichen, was Blockchain leisten kann.

Der aktuelle Anstoß bei der EU-DSGVO-Implementierung hat im Blockchain-Raum für großes Interesse gesorgt. Selbst die Kunst- und Medienindustrie versucht, sich zur Entwicklung neuer Geschäftsmodelle rund um den Bereich der Monetarisierung künstlerischer Arbeit an Blockchains, wobei sie manchmal sogar die wichtigsten Akteure im Sektor umgeht, damit es die Künstler selbst sind, die von sämtlichen Vorteilen profitieren können.

Im Bezug auf die Anwendungsfälle, gibt es in den nachfolgenden Bereichen gute Treiber:

  • BFSI (z.B. Zahlungen – bankübergreifend und international, Abrechnung und Abwicklung, Handelsfinanzierung – Akkreditiv, Prämien/Loyalität, KYC, P2P-Shared-Economy-Versicherung)
  • E&U (Anwendungsfälle wie z.B. Elektrofahrzeugaufladung – Authentifizierung und Abrechnung, P2P-Energiehandel, Versorgungshandel)
  • MFG (Anwendungsfälle wie z.B. Supply-Chain-Tracking, Component-Source-Tracking: Airworthiness-Certificate-Tracking)
  • HLS (Anwendungsfälle wie z.B. „Track and Trace“: Verfolgbarkeit der Lieferkette / Fälschungsschutzlösung für die Pharmaindustrie, Electronic-Health-Records (EHR)-Management
  • VERBRAUCHER (Anwendungsfälle wie z.B. Fälschungsschutz / Betrugsprävention, Smart Coupon, Garantiemanagement)
  • REGIERUNG (Anwendungsfälle wie z.B. Quervergleiche von Dokumenten für Regierungen, Organe, Kredite und Zuschüsse)

Wo sehen Sie die größten Herausforderungen bei der Planung und Umsetzung von Blockchain-Projekten?

In vielen Fällen versuchen Organisationen, Blockchains zu implementieren, wenn die Implementierung einer einfachen, verteilten Datenbank mit mehr oder weniger Zugangskontrolle und Prüfkette ausreichend wäre. Wenn sie dies tun, wird es schwierig, die Blockchain-Technologie zu rechtfertigen. Ein derartiges Vorgehen wird nur dann von Erfolg gekrönt, wenn es durch eine „Innovationsstrategie“ des Unternehmens unterstützt wird, welche die Implementierung solch neuer Technologie verlangt. Ein weiterer Punkt ist die noch immer verbreitete Ignoranz und das immer wieder auftretende Missverständnis bezüglich dessen, wofür Blockchains eigentlich wirklich geeignet sind. Insbesondere als rein interne Infrastruktur ohne jegliche Drittakteure schießt eine Blockchain weit über das Ziel hinaus und ist im Grunde nutzlos, sodass derartige Versuche oftmals eher zum Scheitern verurteilt sind.