Landesnetzwerk Nordrhein-Westfalen

Mitglieder im Netzwerk: mehr als 300 Unternehmen

Bitkom-Landessprecher:
Stefan Koetz, Geschäftsführer der Ericsson GmbH

Stefan Koetz ist seit 2010 Vorsitzender der Geschäftsführung der Ericsson GmbH in Deutschland. Als Head of Customer Unit West Europe ist der zudem zuständig für eine Vielzahl unterschiedlichster Kunden, angefangen von Mobilfunkanbietern bis zu alternativen Festnetz- und Kabelnetzanbietern in Deutschland, der Schweiz und Benelux.

Nordrhein-Westfalen ist einer der wichtigsten Standorte für Telekommunikation und etabliert sich zunehmend als bedeutende und leistungsstarke IT-Region. So will das Land bis 2020 eine Spitzenstellung im Bereich Cyber-Physikalischen Systemen einnehmen. Auch im Bereich der sicheren Informationstechnologie setzt Nordrhein-Westfalen wichtige Akzente. Mit dem Logistics Hub (Dortmund) und dem InsurTech Hub (Köln) befinden sich außerdem zwei der zwölf deutschlandweiten Digital Hubs in Nordrhein-Westfalen.

Kooperationspartner in Nordrhein Westfalen:

Vor Ort kooperiert der Bitkom mit networker NRW, CPS.HUB NRW oder Networking-Plattformen wie der „Digitalen Stadt Düsseldorf“. Seit November 2012 hat Bitkom zudem eine Kooperationsvereinbarung mit dem Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen im Bereich der IuK-Kriminalität.

Die Bitkom-Positionen zu den Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen am 14. Mai 2017 finden Sie hier.

Digitalstrategie NRW:

Im Koalitionsvertrag zwischen CDU und FDP von 2017 haben sich die Partner auf die Erarbeitung einer umfassenden Digitalisierungsstrategie verpflichtet sowie bereits auf konkrete Maßnahmen geeinigt, etwa Investitionen in Gigabit-Infrastruktur in Höhe von fünf Milliarden Euro. Ziel sind flächendeckende, konvergente Gigabit-Netze in Nordrhein-Westfalen bis 2025.

Bild zum Ansprechpartner

Stefan Koetz

Landessprecher Nordrhein Westfalen, Bitkom e.V.
Vorsitzender der Geschäftsführung
Ericsson GmbH
Bild zum Ansprechpartner

Torben Klausa

Referent Public Policy Bitkom e.V.

Diesen Beitrag teilen