Jeder Dritte vereinbart Arzt-Termine online

Berlin, 23. November 2020 - Patienten zeigen eine große Offenheit gegenüber digitalen Gesundheitsangeboten: So hat aktuell bereits jeder Dritte (32 Prozent) schon einmal online einen Arzttermin vereinbart – vor einem Jahr waren es noch 26 Prozent. Ein weiteres Drittel (34 Prozent) kann sich vorstellen, Arzttermine künftig per Internet zu vereinbaren. Darüber hinaus haben 6 von 10 Patienten (62 Prozent) Interesse daran, Krankschreibungen künftig digital vorzunehmen – also per E-Mail, Messenger oder App. Fast jeder Zweite (45 Prozent) würde auf diesem Weg auch gern mit Ärzten und Krankenhäusern kommunizieren. Das sind die Ergebnisse einer repräsentativen Befragung unter 1.193 Menschen ab 16 Jahren in Deutschland. Demnach erfolgen auch Erinnerungen an fällige Vorsorgeuntersuchungen zunehmend digital: 37 Prozent lassen sich bereits per E-Mail oder SMS daran erinnern, weitere 34 Prozent würden dies gern künftig tun. „Digitale Angebote können nicht nur die Versorgung, sondern auch den Service im Gesundheitswesen verbessern“, sagt Bitkom-Präsident Achim Berg.

Um die Digitalisierung des Gesundheitswesens geht es auch heute bei der Digital Health Conference des Bitkom. Die Konferenz wird von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn mit einer politischen Keynote eröffnet. „Die Pandemie zeigt, wie wichtig digitale Lösungen für eine moderne Patientenversorgung sind. Viele Ärzte haben ihre Patientinnen und Patienten im Frühjahr per Video weiterbehandelt. Künftig werden sie im Anschluss auch ein elektronisches Rezept oder eine elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ausstellen können. So erleben die Bürgerinnen und Bürger ganz konkret, wie die Digitalisierung des Gesundheitswesens ihren Alltag erleichtert“, betont Spahn. Mehr als 4.500 Teilnehmer diskutieren bei der Digital Health Conference u.a. über Künstliche Intelligenz in Medizin und Forschung, Datenschutz und Datensicherheit oder die Vernetzung der unterschiedlichen Leistungserbringer im Gesundheitswesen.

Die Teilnahme an der Digital Health Conference ist kostenlos. Anmeldung unter: https://transformation-week.de/health

Hinweis zur Methodik: Grundlage der Angaben ist eine Umfrage, die Bitkom Research im Auftrag des Digitalverbands Bitkom durchgeführt hat. Im April und Mai 2020 wurden dabei 1.193 Personen in Deutschland ab 16 Jahren telefonisch befragt. Die Umfrage ist repräsentativ. Die Frage lautete: „Welche der folgenden digitalen Angebote haben Sie bereits genutzt bzw. können Sie sich vorstellen, künftig zu nutzen?“