Alle Publikationen
Icon: Positionspapier

21.12.2017 | Positionspapier Token Generating Events als neue Säule der Wachstumsfinanzierung

Titelbild

Wagniskapitalgeber sehen einem Umbruch der eigenen Branche entgegen, die sich seit 30 Jahren in ihrer Struktur kaum verändert hat. Jungen Unternehmen steht ein neues Instrument zum Einsammeln von Kapital zur Verfügung. Blockchain-Technologie hat innerhalb weniger Jahre eine neue Art der Finanzierung hervorgebracht, die sich als De-Facto-Standard der Beschaffung von Kapital für junge Blockchain-Start-ups etabliert hat. Die bekannteste Bezeichnung ist Initial Coin Offering (ICO), gebräuchlich sind auch die Bezeichnungen Token Sale und Token Generating Event (TGE).

Im Vergleich zum Bankkredit, zu Wagniskapital und Crowdfunding ist diese Finanzierung sehr viel direkter, da Akteure über die P2P-Netzwerkinfrastruktur der Blockchain-Technologie in Verbindung treten. Diese Infrastruktur macht einen manipulationssicheren Austausch von Informationen ohne zentrale Stelle möglich. Gleichzeitig stellt sie einen Rahmen dar, um Rechtsgeschäfte technologisch abzubilden. Beim Eintritt definierter Ereignisse werden automatisch Transaktionen vorgenommen, die der Wahrnehmung der Pflichten zwischen zwei Parteien entsprechen. Auf dieser Basis fußen TGEs, die als erstes Phänomen am Anfang der sich schnell ausdifferenzierenden „Tokenökonomie“ stehen.

Ansprechpartner

  • Nils Britze
Jetzt herunterladen (PDF, 75KB)

Diesen Beitrag teilen