Alle Publikationen
Icon: Studie

27.07.2011 | Studie Studie Schule 2.0

Titelbild

Für die Studie „Schule 2.0“ hat der Bitkom in Zusammenarbeit mit der Aris Umfrageforschung 500 Lehrerinnen und Lehrer zum Einsatz von ITK an Schulen befragt. Neben der generellen Einstellung zu neuen Medien wurden der tatsächliche Gebrauch und die Nutzungshäufigkeit elektronischer Arbeitsmittel, wie PCs und interaktive Tafeln, im Unterricht erhoben. Dabei stellt sich heraus, dass Lehrer technikaffiner sind als der Durchschnitt der Bundesbürger. Die Akzeptanz für digitale Medien und deren Einsatz im Unterricht ist unter Lehrkräften sehr hoch. Gleichwohl fällt die Nutzung in der Praxis noch wesentlich niedriger aus. Die elektronischen Medien werden meist nur für einfache Aufgaben eingesetzt. Die technische Ausstattung an den Schulen hinkt hinterher. Vielen Lehrern fehlt es außerdem an Know-how. Nur die Hälfte der befragten Lehrer hat in den letzten drei Jahren an einer IT-Weiterbildung teilgenommen. Das Ende der Kreidezeit in Schulen ist mit Blick auf die Umfrageergebnisse noch lange nicht in Sicht.

Die vollständigen Ergebnisse sowie genaue Angaben zur Methodik der Studie Schule 2.0 stehen zum Download zur Verfügung.

Jetzt herunterladen (PDF, 4837KB)

Diesen Beitrag teilen