Arbeitskreis Landwirtschaft

Gremien Typ:
Arbeitskreis
Geltungsbereich:
Digitale Transformation
Informationen für Mitglieder:
Mitgliederportal

Die Landwirtschaft befindet sich im digitalen Umbruch – mit einem gigantischen Potential für Verbraucher und Agrarwirtschaft.  Digitale Innovationen ermöglichen den effizienteren Einsatz von Ressourcen und liefern Antworten auf neue Anforderungen beim Umwelt- und Tierschutz.

Zu dem Trend der digitalen Landwirtschaft gehört vor allem, das Sammeln und Auswerten unterschiedlichster Daten der Pflanzenproduktion und Tierhaltung sowie die Aufbereitung und Nutzung dieser Daten mittels Farmmanagementsystemen. Der Einsatz von automatischen Melksystemen, und Fütterungsrobotern ist längst keine Seltenheit mehr. Mähdrescher können bald autonom über das Getreidefeld fahren. Bereits heute kommunizieren sie selbständig per Mobilfunk mit dem Transportfahrzeug, um die Abfuhrlogistik zu optimieren.

Die Digitalisierung hat auch im Ackerbau Einzug gehalten und erlaubt die präzisere Bearbeitung von Ackerflächen. Wissenschaftliche und technologische Innovationen ermöglichen mehr Effizienz und Nachhaltigkeit; neue Systeme im Bereich der Datenanalyse, Sensorik und Automatisierung helfen dabei, die landwirtschaftliche Produktion noch effizienter, umwelt- und ressourcenschonender zu gestalten.
Zudem unterstützen Digitale Technologien eine genaue Überwachung und Versorgung der Nutztiere. Dadurch ermöglicht die Digitalisierung dem Landwirt seine Arbeits- und Freizeit flexibler zu gestalten. Auch wird ein aktiver Beitrag für mehr Tierwohl und eine verbesserte Tiergesundheit geleistet.

Themen

Ziele & Aktivitäten

Ziele

Digitalisierung der Landwirtschaft in Deutschland vorantreiben durch:

  • Erfassung und Analyse von Trends der Digitalen Landwirtschaft
  • Erfahrungsaustausch und Vernetzung von Unternehmen und Organisationen über Lösungen und Konzepte im gesamten Wertschöpfungsnetzwerk
  • Herausstellen der politischen Bedeutung und Erhöhung der allgemeinen Wahrnehmung und des Verständnisses für die Digitalisierung in der Landwirtschaft
  • Austausch zwischen der deutschen Agrar- und Ernährungswirtschaft, IT-Dienstleistern, Anwendern, Startups sowie der Politik und anderen Verbänden ermöglichen und dadurch Akzeptanz für die Digitalisierung der Landwirtschaft schaffen

Aktivitäten & Veranstaltungen

  • Gründerfrühstück mit BMin Julia Klöckner am 15. Januar in Berlin
  • Podiumsdiskussion am 21. Januar auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin
  • AK Landwirtschaft am 21. Februar in Berlin
  • Digital Farming Conference am 9. Mai 2019 in Berlin
  • AK Landwirtschaft am 10. Mai in Berlin
  • AK Landwirtschaft, Q3
  • AK Landwirtschaft, Q4
  • Präsenz und Veranstaltungen auf der Agritechnica  vom 10.-16. November in Hannover
  • Präsenz und Veranstaltungen auf der Eurotier vom  17.-20. November in Hannover

Themen

  • Kommunikationsinfrastruktur: Breitbandausbau, Mobiler Netzausbau im ländlichen Raum und Schmalbandtechnologien
  • Wertschöpfungsnetzwerk: Datenschnittstellen entlang der Produktionskette bis hin zu Handel und Logistik
  • Open Data: kostenfreie und bundesweit standardisierte Veröffentlichung von maschinenlesbaren Geodaten, wissenschaftlichen Versuchsdaten, Zulassungslisten und staatlichen Regulierungen
  • Digital Farming als Mittel zur Schaffung von mehr Biodiversität
  • Bildung:  Vermittlung von Digitalen Inhalten sowohl in der Ausbildung als auch in der Hochschulbildung
  • Gründung: Wie können Politik und Wirtschaft dabei unterstützen noch mehr Startups zu „generieren“?
  • Datennutzungsrechte: Transparenz bei der Datennutzung gegenüber Landwirten und Verbrauchern
  • Precision (Livestock) Farming & Big Data Anwendungen in der Landwirtschaft
  • Robotik in der Tierhaltung und der Feldbewirtschaftung
  • Einsatz von Geoanalytik/ Geoinformatik in der Landwirtschaft sowie wertschöpfungskettenübergreifend

Weitere Informationen

Vorsitzender: Norbert Lemken (Bayer AG)

Stellvertretende Vorsitzende: Carsten Gieseler (fodjan GmbH), Dr. Martin Kunisch (KTBL e.V.) und Dr. Henning Müller (Kotte Landtechnik GmbH & Co. KG)

Aktive Mitgliedsunternehmen: BASF SE, Bayer AG, Big Dutchman International GmbH, Datev eG, Bosch Software Innovations GmbH, DKB- Deutsche Kreditbank AG,  Esri Deutschland GmbH,  FarmBlick GmbH, FIWARE Foundation, Fodjan GmbH, Fraunhofer IESE, green spin GmbH, HELM-Software, Innovationszentrum Niedersachsen GmbH, John Deere GmbH & Co KG, Kotte Landtechnik GmbH & Co. KG,  KTBL e.V., trecker.com, Quindata GmbH, Vodafone GmbH