Arbeitskreis Hybride IT

Gremien Typ:
Arbeitskreis
Anwendungsbereich:
IT-Infrastruktur & Digital Office
Informationen für Mitglieder:
Mitgliederportal

Die Anforderungen von Unternehmen an heutige IT-Umgebungen sind häufig nicht mehr allein durch unternehmenseigene Rechenzentren und (noch) nicht vollständig durch Cloud-Angebote zu bewältigen. Unternehmen nutzen daher vermehrt die Vorteile verschiedener IT-Welten, beziehen also ihre Services vom eigenen Rechenzentrum (On-Premises) und von Hosting-, Housing-, Outsourcing- sowie Public-Cloud-Serviceprovidern gleichermaßen.

In einer Hybriden IT werden Services in beliebiger Kombination sowohl selbst erbracht als auch von einem oder mehreren Dienstleistern in beliebiger Form bereitgestellt gestellt („Make“ und „Buy“). Bedingt durch die teilweise sehr unterschiedlichen Konzepte und Technologien dieser Bezugsquellen ist die Integration und der Betrieb solcher Umgebungen sehr anspruchsvoll und stellt Unternehmen vor Herausforderungen, für die es bislang weder profunde Erfahrungen noch valide Blueprints gibt.

Die Schnittstellen zwischen den verschiedenen Services sind mannigfaltig und bedürfen neuer Konzepte. Umfassende Planungen sind notwendig, um nicht nur die technischen, sondern auch die kaufmännischen und vertraglichen Herausforderungen zu bewältigen, um schlussendlich zu einer Prozess- und Compliance-konformen Umsetzung zu gelangen.

Schließlich gilt es Fragen des Managements von Veränderungsprozessen und des Retirements von auslaufenden Services zu beantworten,  damit Unternehmen sowohl bei der Migration, als auch bei ungeplanten Veränderungen im externen Service-Portfolio ihrer Provider handlungsfähig bleiben.

Vor diesem Hintergrund hat sich im Herbst 2019 der  Arbeitskreis Hybride IT im Bitkom e.V. gegründet und Gremienarbeit in verschiedenen Arbeitsgruppen geleistet. Als noch junger AK hat sich bislang ein kleiner Kreis an regelmäßigen Teilnehmern herauskristallisiert – weitere interessierte und Mitarbeitende sind herzlich willkommen!

Wir freuen uns zudem immer über Ihr Feedback sowie Fragen und Anregungen. Hier geht es zu unserem Kontaktformular Hybride IT.

 

Themen

Ziele & Aktivitäten

Ziele

  • Im Fokus der Öffentlichkeit ist vornehmlich der Begriff der Hybriden Cloud, Hybride IT ist jedoch keinesfalls auf das Cloudmodell festgelegt und damit breiter angelegt. Dieses Bewusstsein gilt es zu schärfen.
  • Viele Begrifflichkeiten im Umfeld der Hybriden IT sind entweder nicht eindeutig definiert, oder ihre Definition wird in der allgemeinen, von Anbietern mit ihren werblichen Aussagen und Leistungsversprechen geprägten Kommunikation nicht einheitlich genutzt.. Der Arbeitskreis Hybride IT möchte  diesen begrifflichen Wildwuchs vereinheitlichen, einheitliche Begriffsdefinitionen vorschlagen und den Status des Bitkom e.V. nutzen, um für bislang unscharfe Themen und Begriffe die Rolle des Normierungselements zu übernehmen.
  • Basierend auf den gemeinsamen Erfahrungswerten und verschiedenen Perspektiven der im Arbeitskreis Hybride IT vertretenen Unternehmen sollen Handreichungen erarbeitet werden, um Anwenderunternehmen mit Begriffsdefinitionen und Glossaren, Handlungsleitfäden und Best Practices zu unterstützen.
  • Da die Hybride IT als übergreifendes Element diverse andere Themenbereiche tangiert, werden mittelfristig Kooperationen mit anderen Arbeitskreisen im Bitkom e.V. angestrebt. Die Aufgabe des neuen Arbeitskreises Hybride IT kann so zukünftig auch die horizontale Integration von Themen der anderen, vertikalen Fach-Arbeitskreise umfassen.

Aktivitäten

  • Definition der Hybriden IT durch ein Schaubild mit verschiedenen Schichten
  • Glossar zur einheitlichen Definition der wichtigsten Begriffe
  • Detaillierte Erklärung von Begriffen und Themen mit erhöhter planerischer Relevanz
  • Erstellung eines Leitfadens zur Migrationsplanung

Sitzungen 2021:

  • Sitzung 1: 04.02.2021 (Donnerstag) als Webmeeting
  • Sitzung 2: 05.05.2021 (Mittwoch)
  • Sitzung 3: 15.09.2021 (Mittwoch)
  • Sitzung 4: 24.11.2021 (Mittwoch)

Themen

Das Thema Hybride IT berührt eine Vielzahl von Bereichen, u.a.:

  • Technische Planung und Schnittstellen
  • Change, Migration und Integration
  • Netzwerk, Connectivity und Security
  • Governance, Datenschutz, Vertragswesen und Providermanagement
  • Betriebsmodelle, Bezugsmodelle und Datenlokalität
  • Monitoring, SLA-Management, Maintenance und Business Continuity

Weitere Informationen

Aktuelle Ergebnisse

Vorsitzender: Frank Beckereit (NTT Germany AG & Co. KG)
Stellvertretende Vorsitzende: Thore Bahr (SUSE Linux GmbH), Martin Beuse (Hewlett-Packard GmbH), Holger Nicolay (Interxion Deutschland GmbH)

Weitere aktive Mitgliedsunternehmen: Amazon, Dell, Equinix, Fujitsu, IBM, Insentis, Microsoft, SVA, T-Systems, u.a.