03.01.2018 Startschuss für die Bewerbung um den Innovationspreis der Deutschen Luftfahrt 2018

Berlin, 3. Januar 2018 – Heute startet die Bewerbungsphase für den „Innovationspreis der Deutschen Luftfahrt“ 2018 (IDL). Unter www.luftfahrtistinnovation.de/bewerbung können bis zum 25. Februar 2018, 24:00 Uhr, innovative Ideen und Konzepte in den vier Kategorien „Industrie 4.0“, „Emissionsreduktion“, „Customer Journey“ und – erstmalig – „Cross-Innovation“ eingereicht werden. Der IDL richtet sich an Unternehmen, Start-Ups und Einzelpersonen, die Innovationen für die zivile Luftfahrt hervorbringen. Die in diesem Jahr neu eingeführte Kategorie „Cross-Innovation“ zeichnet Innovationen aus, die aus luftfahrtfernen Branchen stammen und in der Luftfahrt Anwendung finden oder umgekehrt. Schirmherrin des IDL ist Brigitte Zypries, Koordinatorin der Bundesregierung für die Deutsche Luft- und Raumfahrt und Bundeswirtschaftsministerin.

Die Finalisten der vier Preiskategorien reisen zur feierlichen Preisverleihung des IDL am 25. April 2018 in Berlin, wo je Kategorie die Auszeichnung „Gewinner des Innovationspreises der Deutschen Luftfahrt 2018" vor einem Publikum aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Medien verliehen wird. Die Gewinner erhalten zahlreiche Möglichkeiten, ihre Innovationen und ihr Unternehmen auf branchenrelevanten Veranstaltungen vorzustellen – getreu dem Selbstverständnis des IDL, der sich als Innovationsplattform und Wegbereiter für Innovationen auch abseits der etablierten Akteure im Bereich der Luftfahrt und der Informationstechnik sieht.

Der IDL fördert aktiv die Innovationskraft von Unternehmen und Start-ups im Kontext Luftfahrt, Industrie 4.0 und digitaler Wirtschaft und gibt Innovatoren eine eigene Plattform für ihre Ideen. So wird ein neues gemeinsames Verständnis davon entwickelt und gefördert, wo und wie Innovationen in der Luftfahrt in Zukunft entstehen. Dass der IDL als Sprungbrett dienen kann und den Bewerbern hilft, ihr Profil in der Öffentlichkeit zu schärfen, bestätigen die Teilnehmer und Finalisten aus den letzten Jahren.

So sagt Dr. Achim Leder, Geschäftsführer jetlite und Gewinner in der Kategorie Customer Journey des IDL 2017: „Neben der für uns wichtigen Bestätigung, dass jetlite von relevanten Repräsentanten der Branche als Innovation betrachtet wird, hat der IDL für uns in der ganzen Branche eine entsprechende Aufmerksamkeit gebracht. Wir betrachten den IDL als Gütesiegel, das für uns im Rahmen der Kundenakquise eine wichtige Rolle spielen wird.“

Ranil Beyer, CEO Cooper Copter GmbH und Finalist des IDL 2017, erklärt: „Durch die Nominierung beim IDL haben wir direkt einen neuen Schwung an Aufmerksamkeit für unsere Innovation erhalten. Davon hat auch die Motivation im Team profitiert. Zusätzlich unterstreicht die Nominierung als Finalist natürlich bei Investoren das große Potenzial unserer Innovation.“

Ausrichter des IDL sind der Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie e.V. (BDLI), der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft e.V. (BDL), der Digitalverband Bitkom e.V. sowie die P3 group. Als Unterstützer begleiten das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und das Zentrum für Angewandte Luftfahrtforschung (ZAL) den Preis. Eine Jury unter Vorsitz von Prof. Rolf Henke, DLR-Vorstand für Luftfahrtforschung und -technologie, wird die Preisträger ermitteln und in der feierlichen Preisverleihung am 25. April 2018 im Rahmen der ILA Berlin 2018 auszeichnen.

Weitere Informationen zum Preis, zu den Teilnahmebedingungen sowie die Möglichkeit zur Einreichung von Wettbewerbsbeiträgen und zur aktiven Förderung und Partnerschaft sind unter idl.aero erhältlich.

Innovationspreis der Deutschen Luftfahrt (IDL)

Der Innovationspreis der Deutschen Luftfahrt (IDL) wurde 2016 erstmalig verliehen. Er bündelt die Innovationskraft von Unternehmen und Start-Ups im Kontext Luftfahrt, Industrie 4.0 und digitaler Wirtschaft. Es soll ein neues gemeinsames Verständnis entwickelt und gefördert werden, wo und wie Innovationen in der Luftfahrt in Zukunft entstehen. Hinter dem Preis stehen die wichtigsten Vertreter der Luftfahrt in Deutschland: der Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie e.V. (BDLI), der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft e.V. (BDL), der Digitalverband Bitkom, das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), das Zentrum für Angewandte Luftfahrtforschung (ZAL) sowie der führende Anbieter von Beratungs- und Ingenieurdienstleistungen P3 group GmbH.

Bild zum Ansprechpartner

Teresa Maria Tropf

Pressesprecherin E-Mail: t.tropf@bitkom.org Tel.: +49 30 27576-168 Bitkom e.V.
Bild zum Ansprechpartner

Julius Katzmareck

Referent Aviation & Digitalisierung der Luftfahrt Bitkom e.V.

Diesen Beitrag teilen

Bild zum Ansprechpartner

Teresa Maria Tropf

Pressesprecherin E-Mail: t.tropf@bitkom.org Tel.: +49 30 27576-168 Bitkom e.V.
Bild zum Ansprechpartner

Julius Katzmareck

Referent Aviation & Digitalisierung der Luftfahrt Bitkom e.V.