Jeder Dritte schreibt romantische Kurznachrichten zum Valentinstag

  • Am 14. Februar verschicken 36 Prozent romantische WhatsApp oder SMS
  • Blumen, Süßigkeiten, Dinner und Parfüm liegen ebenfalls hoch im Kurs

Berlin, 13. Februar 2020  Der Valentinstag ist für viele Bundesbürger eine gute Gelegenheit, einem lieben Menschen eine Freude zu machen – ob mit einer romantischen Botschaft oder einem Präsent. Ganz vorn rangieren Blumen, die 45 Prozent am 14. Februar  verschenken wollen – Männer mit 50 Prozent etwas häufiger als Frauen (40 Prozent). 36 Prozent der Männer und Frauen verschicken an diesem Tag eine romantische WhatsApp oder SMS an ihren Partner bzw. ihre Partnerin oder an eine Person, die sie gern für sich gewinnen möchten. Das sind die Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom unter 1.006 Bundesbürgern ab 16 Jahren in Deutschland.

Beliebt sind auch Süßigkeiten, die ebenfalls 36 Prozent verschenken, 3 von 10 Befragten (30 Prozent) wollen am Valentinstag gemeinsam essen gehen oder kochen, 22 Prozent verschenken Parfüm, wobei dies auf die Männer mit 30 Prozent doppelt so häufig zutrifft wie auf Frauen (15 Prozent). Genau anders herum ist es mit romantischen Briefen, die insgesamt 13 Prozent der Befragten verfassen wollen, jedoch nur 8 Prozent der Männer und 17 Prozent der Frauen. Schmuck ist für 7 Prozent am Valentinstag das Geschenk der Wahl. Die Befragten konnten mehrere Optionen angeben.

Insgesamt geben 58 Prozent an, am Valentinstag einer anderen Person eine Freude machen zu wollen: 66 Prozent der Frauen sagen dies und 50 Prozent der Männer.

Hinweis zur Methodik: Grundlage der Angaben ist eine Umfrage, die Bitkom Research im Auftrag des Digitalverbands Bitkom im Januar 2020 durchgeführt hat. Dabei wurden 1.006 Bundesbürger ab 16 Jahren telefonisch befragt. Die Frage lautete: „Am 14. Februar ist Valentinstag. Womit werden Sie Ihrem Partner oder einer Person, die Sie gerne für sich gewinnen möchten, an diesem Tag eine Freude machen?“