Digitaltag-Initiative vergibt Sonderpreis für „Digitale Weihnachtshelden“

  • Auszeichnung ist mit insgesamt 20.000 Euro dotiert und wird in den Kategorien „Gesellschaft“ und „Kultur“ verliehen
  • Bewerbungsphase startet am 1. Dezember 2020

Berlin, 30. November 2020 - Die Digitaltag-Initiative vergibt zu Weihnachten den Sonderpreis für „Digitale Weihnachtshelden“. Die Auszeichnung wird dieses Jahr in den Kategorien „Gesellschaft“ und „Kultur“ verliehen und ist mit insgesamt 20.000 Euro dotiert. Gewürdigt werden Projekte, die unter den Herausforderungen der Corona-Pandemie digitale Technologien einsetzen, um Menschen zusammenzubringen und am kulturellen Leben teilhaben zu lassen. Die elftägige Bewerbungsphase startet am 1. Dezember 2020. Im Anschluss entscheidet ein Online-Voting über die Platzierungen, die am 21. Dezember 2020 bekanntgegeben werden. „Die Weihnachtszeit ist in diesem Jahr anders, als wir sie kennen und uns wünschen. Die Corona-Pandemie gebietet es, zwischenmenschliche Kontakte weitestgehend zu reduzieren, aber der Wunsch nach Liebe, Freude und Besinnlichkeit ist am Ende dieses herausfordernden Jahres besonders groß“, sagt Anna-Lena Hosenfeld, Projektleiterin des Digitaltags, zum Hintergrund der Preisausschreibung. „Digitale Technologien können in dieser schwierigen Zeit Lösungen bieten, Menschen zusammenzubringen und am kulturellen Leben teilhaben zu lassen. Wenn Familienfeste oder Weihnachtsmärkte  abgesagt werden müssen, können Initiativen wie digitale Konzerte, Theateraufführungen oder Spieleabende den Menschen Freude schenken.“

Kategorie „Gesellschaft“

„Digitale Weihnachtshelden“ in der Kategorie „Gesellschaft“ fördern soziale Teilhabe und Mitmenschlichkeit. Gesucht werden Projekte, die Mitmenschen und Generationen digital zusammenbringen und so Nähe schaffen. Auch solche Initiativen, die Menschen am Rande der Gesellschaft wertschätzen und teilhaben lassen, sind aufgerufen, sich zu bewerben. Preiswürdig sind etwa digitale Aktivitäten wie gemeinsames Singen, Basteln oder Spielen oder generationenübergreifende Zusammenkünfte mithilfe digitaler Technologien.

Kategorie „Kultur“

Als „Digitale Weihnachtshelden“ in der Kategorie „Kultur“ können sich diejenigen Projekte bewerben, die Menschen mithilfe digitaler Technologien auf besonders kreative Art und Weise kulturell teilhaben lassen. Gesucht werden Projekte, die für besinnliche Stimmung sorgen und die bestenfalls auch langfristig Bestand haben. In diese Kategorie fallen etwa digitale Theaterproduktionen, die per Stream abgerufen werden können, oder digitale Adventskalender, Krippenspiele und andere kulturelle Aktivitäten.

Online bewerben

Die Bewerbungsphase startet am 1. Dezember 2020 und endet am 10. Dezember 2020. Bewerbungen können unter www.digitale-weihnachtshelden.de eingereicht werden. Die Publikumsabstimmung findet vom 14. bis 20. Dezember 2020 online statt. Über Soziale Medien können Bewerbungen mit dem Hashtag #DigitaleWeihnachtshelden geteilt werden. Die Platzierungen werden am 21. Dezember 2020 bekanntgegeben. In jeder Kategorie werden drei „Digitale Weihnachtshelden“ ausgezeichnet. Der 1. Platz erhält jeweils 5.000 Euro, der 2. Platz je 3.000 Euro und der 3. Platz je 2.000 Euro.

Jährlicher Aktionstag zur Förderung der digitalen Teilhabe

Der Sonderpreis für „Digitale Weihnachtshelden“ wird von der Initiative „Digital für alle“ vergeben und ist Teil des jährlich verliehen „Preises für digitales Miteinander“. Das gesamtgesellschaftliche Bündnis von 28 Organisationen aus den Bereichen Zivilgesellschaft, Kultur, Wissenschaft, Wirtschaft, Wohlfahrt und öffentliche Hand ist Trägerin des Digitaltags. Der Digitaltag ist ein jährlich stattfindender Aktionstag zur Förderung der digitalen Teilhabe. Ziel ist es, alle Menschen in Deutschland in die Lage zu versetzen, sich selbstbewusst und selbstbestimmt in der digitalen Welt zu bewegen. Der nächste Digitaltag findet am 18. Juni 2021 statt. Informationen und Hintergründe zur Initiative „Digital für alle“ sowie zum Digitaltag, den Aktionen und Beteiligungsmöglichkeiten gibt es unter www.digitaltag21.de.

Logoleiste Digitaltag

Partner der Initiative „Digital für alle“:

AWO Bundesverband | Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO) | Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) | Bitkom | Bundeselternrat | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) | Deutscher Bibliotheksverband (dbv) | Deutscher Bundesjugendring | Deutscher Caritasverband | Deutscher Kulturrat | Deutscher LandFrauenverband | Deutscher Landkreistag | Deutscher Naturschutzring | Deutscher Olympischer Sportbund (DOSB) | Deutscher Städtetag | Deutscher Städte- und Gemeindebund (DStGB) | Deutscher Volkshochschul-Verband (DVV) | Diakonie Deutschland – Evangelisches Werk für Diakonie und Entwicklung | Hartmannbund – Verband der Ärzte Deutschlands | Hochschulrektorenkonferenz | Verband der TÜV (VdTÜV) | Verband kommunaler Unternehmen (VKU) | Verbraucherzentrale Bundesverband | Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) | VOICE – Bundesverband der IT-Anwender | Wissenschaft im Dialog | Zentralverband des deutschen Handwerks (ZdH) | Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland