Nachhaltigkeit

Bundestagswahl 2021: Digitalisierung & Nachhaltigkeit

Bundestagswahl 2021: Digitalisierung & Nachhaltigkeit

Wo wir stehen & was wir wollen

Wir können viele Nachhaltigkeits- und Klimaziele mithilfe digitaler Technologien erreichen: Zum Beispiel können sie fast die Hälfte dazu beitragen, dass Deutschland die selbstgesteckten Klimaziele im Jahr 2030 erfüllt. Allein in den Bereichen „Fertigung“, „Mobilität“, „Gebäude“ sowie „Arbeit und Business“ kann der CO2-Ausstoß in Deutschland durch den gezielten und beschleunigten Einsatz digitaler Lösungen im Jahr 2030 um 120 Megatonnen reduziert werden. Eine beschleunigte Digitalisierung zahlt nicht nur auf den Umwelt- und Klimaschutz ein, sie verbessert auch die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft. Digitalisierung kann Wirtschaftswachstum mit Umwelt- und Klimaschutz versöhnen. Wir brauchen jetzt eine gezielte und mutige Flankierung durch die Politik und ein konsequentes Handeln der Entscheidungsträger an der Spitze der Unternehmen.

Der CO2-Fußabdruck der digitalen Infrastruktur ist zwar verhältnismäßig gering, aber trotzdem vorhanden: Beschleunigen wir die Digitalisierung, liegt er in Deutschland im Jahr 2030 bei 22 Megatonnen CO2-Äquivalenten. Damit ist das CO2-Einsparpotenzial fünfmal höher als der CO2-Fußabdruck. Um dieses Potenzial voll auszuschöpfen, braucht es eine klare politische Agenda.

Themen

Foto Lukas Wiese

Lukas Gabriel Wiese

Bereichsleiter Außenwirtschaft & Internationale Beziehungen

Bitkom e.V.