Arbeitskreis Anwendung elektronischer Vertrauensdienste

Art des Gremiums:
Arbeitskreis
Kompetenzbereich:
ECM
Informationen für Bitkom-Mitglieder:
Mitgliederportal

Mit der Veröffentlichung der Verordnung über elektronische Identifizierung und Vertrauensdienste für elektronische Transaktionen im Binnenmarkt der Europäischen Union (eIDAS) wurde die Basis für eine europaweite, rechtsgültige elektronische Kommunikation und sichere elektronische Identifizierung geschaffen. Mit Hilfe der Vertrauensdienste, wie elektronischen Signaturen, Siegeln, Zeitstempeln, Zustelldiensten und Zertifikaten zur Authentifizierung, können zukünftig Unternehmen, Verwaltungen und Privatpersonen digitale Dokumente wie Angebote, Bestellungen, Verträge u.v.m. innerhalb der Europäischen Union auf einer einheitlichen Rechtsbasis austauschen. Damit löst die neue EU Verordnung nicht nur das deutsche Signaturgesetzt und Signaturverordnung ab, sondert schafft auch neue Anwendungsmöglichkeiten innerhalb und zwischen allen Ländern der Europäischen Union. Der Arbeitskreis trifft sich durchschnittlich drei bis vier Mal pro Jahr.

Bild zum Ansprechpartner

Cornelius Kopke

Bereichsleiter Öffentliche Sicherheit & Wirtschaftsschutz Bitkom e.V.

Ziele & Aktivitäten

Ziele:

  • Know-how-Plattform für Hersteller, Beratungsunternehmen und Vertrauensdiensteanbieter.
  • Gegenseitiger Austausch zwischen Anbieter und Anwender.
  • Kompetenter Ansprechpartner der Industrie für Behörden und Politik.

Aktivitäten:

  • Umsetzung von Projekten vorrangig in Öffentlichkeitsarbeit / Marketing (Leitfäden, Publikationen, Webportal)
  • Pressearbeit, Messeauftritte, Durchführung von Konferenzen und AK-Meetings, Foren und Networking mit Anwendern

Themen

  • Integration elektronischer Vertrauensdienste in Geschäftsprozesse der Industrie und Verwaltung.
  • Auswirkungen der eIDAS auf die deutsche Industrie und Verwaltung sowie besonderen Branchen.
  • Informationsaustausch und Mitarbeit im Bereich Normung und technischen Richtlinien

Weitere Informationen

Aktuelle Ergebnisse

  • Der Arbeitskreis bringt sich in den AK-B des Forums Forum elektronische Vertrauensdienste (FeV) ein, in dem sich die Anbieter von Anwendungen elektronischer Vertrauensdienste austauschen und die Regierung bei der Umsetzung der eIDAS Verordnung unterstützen.
  • Der Arbeitskreis ist im Rahmen der Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) kompetenter Ansprechpartner für die Weiterentwicklung der technischen Richtlinie TR-ESOR.

Vorsitzender: Markus Schuster (intarsys consulting)
Stellvertretende Vorsitzende: Pierre Fabrice Himmelmann (ELO Digital Office), Enrico Entschew (Bundesdruckerei)

Weitere aktive Mitgliedsunternehmen: 1&1 De-Mail, callas software, d.velop, Deutsche Post Signtrust und DMDA, DocuWare, Easy Software, Fujitsu Technology Solutions, Governikus, ITOB, Pentadoc, Red White Silver, Satz-Rechen-Zentrum Hartmann+Heenemann, secrypt, Softpro, T-Systems International, TÜV Informationstechnik, Unisys Information Services, UnITeK, Wacom Europe, ZF Friedrichshafen.

Jahresprogramm 2016

Jetzt herunterladen (PDF, 115 KB)
s
Bild zum Ansprechpartner

Cornelius Kopke

Bereichsleiter Öffentliche Sicherheit & Wirtschaftsschutz Bitkom e.V.