19.11.2014 Was wird der nächste digitale Megatrend?

Was ist der nächste digitale Megatrend, the next big thing? Das fragte Bitkom die Referenten des Bitkom-Trendkongresses . Hier sind die besten Antworten – kurz und bündig.

„Connected Wearables”

Dr. Dominik Matyka ist Geschäftsführer von plista und spricht beim Trendkongress über den Einsatz von Big Data im Bereich Human Resources (HR) und gibt einen Einblick in die Zukunft der HR-Strategien.

Dr. Dominik Matyka

„Cognitive Computing“

Daniel Domscheit-Berg, Gründer von OpenLeaks, beleuchtet in seiner Keynote das Spannungsfeld von Transparenz und Geheimhaltung.

Daniel Domscheit-Berg

„Die digitale Welt steht noch sehr am Anfang. Die Anzahl der Connected Devices wird sich von 2015 bis 2020 laut Cisco auf 50 Milliarden verdoppeln. Die Möglichkeiten, die Sensoren und Augmentation der physischen Welt zu nutzen, sind mannigfaltig und haben eine enorme disruptive Wirkung. Daher sind wir bereits jetzt dabei, mit Augmented Reality und Connected Devices neue Spiele zu entwickeln.“

Evgeni Kouris, CEO von Toywheel .

Evengi Kouris

„Es wird nicht nur einen Trend geben. Mit Überzeugung können wir allerdings nur über den Bereich sprechen, in dem wir uns selbst bewegen: Daten. Die Datenmengen steigen ständig an. Gleichzeitig steigt bei den Nutzern das Bewusstsein für Unabhängigkeit und das Bedürfnis nach Selbstbestimmung. Das sieht man unter anderem auch an den großen Plattformen (z.B. Facebook, Dropbox), die sich mit ihren Feature-Entwicklungen den Wünschen und Bedürfnissen der Nutzer anpassen. Diese können aber keine wirkliche Unabhängigkeit liefern. In zehn, fünfzehn Jahren wird es keine (erfolgreichen) Produkte mehr am Markt geben, die sich nicht damit beschäftigt haben.“

Ali Jelveh ist CEO des Hamburger Start-ups Protonet .

Ali Jelveh

„Grundsätzlich wird in den nächsten Jahren noch vieles in der digitalen Welt passieren. Auch nach 10 Jahren ist die Digitalisierung noch lange nicht abgeschlossen. Es ist davon auszugehen dass die digitale Welt noch einige Branchen liberalisieren und ganz neue Angebote erschaffen wird. Daher ist es auch nicht sinnvoll nach dem einen Trend zu suchen, der alles verändert. An allen Stellschrauben wird gerade gedreht und gearbeitet. Aktuell sehen wir allerdings folgende Themen als relevant:

  • Wearables: Hier entsteht ein komplett neuer Markt für Hardware-Produkte – als Zubehör unseres Smartphones.
  • Internet der Dinge: Beacons sind kleine „dumme“ Bluetooth Low Energy Computer und sie werden die echte Welt mit der digitalen Welt verbinden – also das Internet of Things zum Leben erwecken
  • Datensicherheit: Die NSA war ein Konjunkturpaket. Jetzt entstehen neue Angebote, die besonderen Wert auf Datenschutz und Sicherheit legen360° Entertainment und Virtual Reality: Nach 3D sehen wir nun durch die Oculus Rift und die Sony Morpheus eine neue Entertainment Plattform. Wir werden 360° Grad in virtuelle Welten eintauchen - Second Life wird wiederbelebt werden.“

Nick Sohnemann ist Gründer und Managing Director von Futurecandy .

Nick Sohnemann

Diesen Beitrag teilen

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar

* = Pflichtfelder

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt

Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatischem Spam vorzubeugen.

Captcha

Bitte geben Sie alle Zeichen ein.