Alle Publikationen
Icon: Studie

03.03.2016 | Studie Von der Pauschalreise zum E-Tourismus: Wie die Digitalisierung die Touristikbranche verändert

Titelbild

Der Familienurlaub wird mit Hilfe von Big-Data-Analysen maßgeschneidert, das Hotel durchstreift man vor der Buchung mit einer Virtual Reality Brille und eine Smartphone-App hilft beim Kofferpacken. Digitale Technologien machen Reisen bequemer, effizienter, intelligenter – und verändern dadurch die Reisebranche von Grund auf. Das zeigt eine repräsentative Studie im Auftrag des Digitalverbands Bitkom. Dafür wurden 803 Internetnutzer sowie 103 Manager von Touristikunternehmen befragt. Dass die Online-Buchung längst selbstverständlich ist, zeigt die Verbraucherbefragung: Demnach haben acht von zehn Internetnutzern (80 Prozent) bereits Flüge, Unterkünfte oder Mietwagen im Netz gebucht. Die Befragung von der Geschäftsführern bzw. Vorständen von Unternehmen aus dem Touristiksektor zeigt weitere Trends im E-Tourismus. Demnach wird es im Jahr 2025 verbreitet sein, dass Reisen mithilfe von Big-Data-Analysen persönlich auf Verbraucher zugeschnitten werden – das sagen 97 Prozent der Tourismusmanager.

Ansprechpartner

Jetzt herunterladen (PDF, 282KB)

Diesen Beitrag teilen