Alle Publikationen
Icon: Positionspapier

10.03.2014 | Positionspapier ERP im Kontext von Datability

Titelbild

Daten werden zur vierten Säule der betrieblichen Ressourcenplanung.

Die CeBIT 2014 hat sich dem Thema „Datability“ verschrieben. Unter diesem Kunstbegriff – zusammengesetzt aus „Big Data“ und „Ability“ verstehen die Messemacher die Fähigkeit, große Datenmengen in hoher Geschwindigkeit verantwortungsvoll und nachhaltig zu nutzen. Und damit adressiert die CeBIT ein zentrales Anliegen von ERP-Lösungen.

Der ursprüngliche Ansatz des Enterprise Resource Planning ist der effiziente Einsatz von Kapital, Personal und Material im gesamten betrieblichen Ablauf, um über Abteilungsgrenzen hinweg möglichst optimierte und einheitliche Geschäftsprozesse (Best Practices) durchzusetzen. Ziel ist es, ein gemeinsames planerisches Bild über Status, Fortschritt und Maßnahmen des Unternehmens und seiner Bereiche zu erhalten. Dabei wird gemeinhin von der Vorstellung ausgegangen, dass ERP-Systeme die bei der Planung der Ressourcen sowie der Erledigung von Geschäftsvorfällen anfallenden Daten und Informationen in relationalen Datenbanken ablegen, konsolidieren und analysieren und zur Weiterverarbeitung bereitstellen.

Jetzt herunterladen (PDF, 161KB)

Diesen Beitrag teilen