Gaming

Video- und Computerspiele sind inzwischen in der Mitte der Gesellschaft angekommen.

Unsere aktuelle Studie zum Thema Gaming zeigt einen kontinuierlichen Zuwachs an Gamern innerhalb der letzten Jahre: 2008 spielten 28 Prozent der Deutschen ab 14 Jahren regelmäßig. 2015 sind es bereits 42 Prozent, was rund 30 Millionen Deutschen entspricht. Gut jeder Zweite in der Gruppe der 30- bis 49-Jährigen (55 Prozent) und jeder vierte Deutsche zwischen 50 und 64 Jahren (25 Prozent) spielt Computer- oder Videospiele. Selbst in der Generation 65-plus sind es 11 Prozent.

Treiber der steigenden Nutzung von Spiele-Angeboten ist auch der Mobil-Trend: Mittlerweile nutzen acht von zehn Gamern (78 Prozent) ihr Smartphone zum Spielen und 39 Prozent ihren Tablet Computer. Mobilgeräte mit installierten Gaming-Apps und das Spielen unterwegs tragen maßgeblich dazu bei, dass sich Gaming im Alltag der Deutschen etabliert hat.