Alle Publikationen

05.09.2018 | Positionspapier Berufsbildung 4.0 – Berufliche Aus- und Weiterbildung digital gestalten

Jetzt herunterladen (pdf, 1.24 MB)

Die duale Ausbildung ist in Deutschland eine zentrale Säule zur Deckung des Fachkräftebedarfs. Jedes Jahr qualifizieren sich rund 400.000 junge Menschen für die berufliche Praxis – dafür stehen mehr als 300 Ausbildungsberufe zur Wahl. Schon heute ist die Arbeitswelt zunehmend geprägt vom Einsatz digitaler Technologien, die in allen Wirtschaftsbereichen immer stärkere Anwendung finden. Aktuell gewinnt die Künstliche Intelligenz in Unternehmen, Verwaltungen und unserem täglichen Leben rasant an Bedeutung. Zwar stehen wir beim Einsatz von KI-Systemen noch am Anfang, dennoch kann man ihre zukünftige Bedeutung gar nicht hoch genug einschätzen. Der Erwerb digitaler Kompetenz ist vor diesem Hintergrund ein zentraler Faktor für die erfolgreiche digitale Transformation in Deutschland.

Alle Berufsbilder werden in Zukunft von digitaler Technologie geprägt sein. In der Konsequenz muss sich auch die duale Ausbildung weiterentwickeln. Nur so wird sie auch in Zukunft ein Garant für Qualität und Innovationsfähigkeit »made in Germany« sein. Immer mehr Betriebe unterstützen die Weiterbildung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter rund um das Thema digitale Kompetenz – aber es bleibt noch viel zu tun. Wir begrüßen, dass der Bundestag die Einrichtung einer Enquete-Kommission beschlossen hat, um sich mit der Zukunftsfähigkeit der beruflichen Bildung auseinanderzusetzen. Aus Sicht des Bitkom sollten dabei die folgenden Punkte im Fokus stehen.

Ihr Ansprechpartner

  • Juliane Petrich
Jetzt herunterladen (pdf, 1.24 MB)