Bitkom at eight: politisches Frühstück mit Thorsten Schäfer-Gümbel

Am 6. November lud Bitkom zum ersten Mal zu einer neuen Veranstaltungsreihe: Bitkom at eight, ein politisches Frühstück und Diskussionsformat. Erste Gäste waren der stellvertretende Parteivorsitzende der SPD, Thorsten Schäfer-Gümbel, sowie Bitkom Hauptvorstandsmitglied und Sprecher der Geschäftsführung Capgemini Deutschland, Michael Schulte. Schäfer-Gümbel kündigte an, dass das Thema Digitalisierung eines der Top-Themen auf dem bevorstehenden SPD-Parteitag im Dezember sein werde. Dabei wolle man die Diskussion in alle Richtungen führen, vom Breitbandausbau, über Telemedizin bis hin zu Fragen der Mobilität.

Unternehmensseitig sei Deutschland beim Thema Digitalisierung bereits gut aufgestellt. Doch vor allem in den mittelständischen Unternehmen herrscht laut Schulte akuter Nachholbedarf: Wer nicht mitzieht, werde über kurz oder lang vom Markt verschwinden. So werde beispielsweise die Digitalisierung der Arbeitswelt für massive Umbrüche sorgen. Das betrifft Fragen der Erreichbarkeit, ebenso wie nach dem Schutz der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer – die SPD wolle diese Herausforderungen im „sozialdemokratischen Sinne gestalten“. Als Grundvorraussetzung dafür sieht Schäfer-Gümbel ein leistungsfähiges und flächendeckendes Breitband. Nur so könne der Weg in die digitale Gesellschaft bereitet werden.

  • Über Bitkom at eight: Morgenstund hat Gold im Mund – unser neues Frühstücksformat soll eine Plattform bieten, um gemeinsam mit Politik, Wirtschaft und Gesellschaft über die digitale Zukunft zu diskutieren. Bei Kaffee, Brötchen und Croissants wollen wir uns den gesellschaftlichen Auswirkungen der Digitalisierung widmen.

Bild zum Ansprechpartner

Juliane Petrich

Referentin Bildungspolitik und Arbeitsmarkt Bitkom e.V.

Diesen Beitrag teilen