Rückblick: Sino-German Internet Industry Roundtable Berlin

In Gegenwart des chinesischen Internetministers Lu Wei wurde am 3. Juli 2015 in Berlin der erste Sino-German Internet Industry Roundtable eröffnet.

Der Einladung des Bitkom folgte eine Delegation hochrangiger Teilnehmer aus der chinesischen IT-Wirtschaft, um zusammen mit deutschen Unternehmern über die Herausforderungen und Chancen von Internet und Industrie 4.0 zu diskutieren. Zu Beginn wurde die deutsch-chinesische Partnerschaft gleich doppelt unterstrichen: Rohde & Schwarz und China Mobile sowie Avira und Cheetah Mobile unterzeichneten jeweils ein Memorandum of Understanding zur vertieften Zusammenarbeit.

Unternehmensvertreter von China Mobile, Huawei, Tencent, Baidu, Xiaomi und Qihoo360 verdeutlichten während anschließenden Diskussion die rasante Entwicklung der chinesischen IT-Wirtschaft: Monatlich werden im aufstrebenden chinesischen Markt 20 Millionen Smartphones verkauft, es gibt insgesamt 800 Millionen Internetnutzer , und das Wachstum der ITK-Wirtschaft beträgt in 2015 fünfzehn Prozent.

Für die deutsche Seite waren Nokia, SAP, Rohde & Schwarz, Giesecke & Devrient sowie Anacode am Austausch beteiligt: „Der Roundtable hat uns eine sonst selten gegebene und somit wertvolle Gelegenheit zu einem direkten Austausch zu verschiedenen Themen geboten.“, so Janna Lipenkova, CEO von Anacode. Für die Zukunft sind weitere Diskussionen im Rahmen des Sino-German Internet Industry Roundtable geplant.

Bild zum Ansprechpartner

Michaela Henrichfreise

Leiterin Internationale Beziehungen Bitkom e.V.

Diesen Beitrag teilen