Top Thema

Digitalisierung in der Touristik

Der Familienurlaub wird mit Hilfe von Big-Data-Analysen maßgeschneidert, eine Smartphone-App hilft beim Kofferpacken und im Hotel empfängt ein Roboter die Gäste. Digitale Technologien machen Reisen bequemer, effizienter, intelligenter – und verändern dadurch die Reisebranche von Grund auf. Experten gehen davon aus, dass in Zukunft die sogenannte „Customer Journey“ – also der Prozess von der Buchung bis zur Rückschau auf die Reise – komplett digitalisiert sein wird. Dadurch stehen die Unternehmen der Tourismusbranche vor großen Herausforderungen, bei denen sie von Unternehmen der Digitalwirtschaft unterstützt werden.

Welche Rolle spielen künftig Online-Plattformen für den Tourismus? Welchen Stellenwert haben Social Media und Datenanalyse? Was bedeutet die App-Ökonomie für bestehende Geschäftsmodelle? Was können etablierte Unternehmen und Start-ups voneinander lernen? Wie können die Vielzahl von Daten rund um Personen und Geschäftsmodelle, die im digitalen Tourismus anfallen, geschützt und gesichert werden? Mit diesen und weiteren Themen rund um Traveltechnology beschäftigt sich der Digitalverband Bitkom.

Bild zum Ansprechpartner

Miriam Taenzer

Referentin Landwirtschaft & Touristik Bitkom e.V.

Vom digitalen Reisen - die ITB 2016

Die weltgrößte Touristikmesse ITB in Berlin zeigt in diesem Jahr, dass sich der Weg ins analoge Reisebüro bald wieder lohnen könnte – dank der Digitalisierung.

Diesen Beitrag teilen