Top Thema

Forschungsprojekt: IT gestützte Compliance im Finanzsektor

Im Zuge der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrisen, der weiterhin auffallend zahlreichen Compliance-Verfehlungen oder der Aktivitäten zur Bekämpfung der Geldwäsche oder der Kriminalität und des Terrorismus treibt der Gesetzgeber die Regulierung der Banken-, Finanzdienstleistungs- und Versicherungsbranche sowie verwandter Branchen weiterhin zügig voran. Dies fordert nicht nur Anpassungen und Veränderungen in den IT-gestützten Geschäfts-, Transaktions- und Governance-Prozessen, sondern vergrößert ebenfalls den Adressatenkreis, der von der Aufsicht durch die BaFin bzw. Bundesbank betroffen ist.

Heute existieren keine adäquaten Compliance-Referenzmodelle und/oder Industriestandards zur Abbildung von IT-gestützter Compliance im Banken- und Finanzsektor. Vor diesem Hintergrund ist das Ziel des gemeinsamen Projektprogramms die Entwicklung einer strukturierten, praxisrelevanten Datenbasis der aufsichtsrechtlichen Compliance im Banken- und Finanzsektor aus Bedarfs- und aus Angebotsperspektive. Diese bildet wiederum die Grundlage für IT-gestützte Modelle zur wirksamen Umsetzung der Regulierungsanforderungen.

Bitkom ist es ein Anliegen dieses komplexe Umfeld zu adressieren. Aus diesem Grund haben wir ein Forschungsvorhaben initiiert, welches von schlagkräftigen Sponsoren aus Bitkom Mitgliedern unterstützt wird. Mit dem Quadriga-Institut für Regulation und Management (QIRM) wollen wir gemeinsam Referenzmodelle für die Compliance-Organisation in der Finanzindustrie entwickeln.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei den Sponsoren bedanken: IBM Deutschland GmbH, Accenture Deutschland GmbH, van den Berg AG, GFT Technologies SE, Retarus GmbH, KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Actico GmbH, Syracom AG, Atos Deutschland GmbH, SKS GmbH & Co. KG, Fico GmbH.

Bild zum Ansprechpartner

Marco Liesenjohann

Referent Wissenschaftlicher Dienst Bitkom e.V.

Diesen Beitrag teilen