Top Thema

HR im digitalen Wandel

Impulse für die Personalentwicklung

Die Debatte um den Mangel an qualifiziertem Personal schärft das Bewusstsein dafür, dass die Kompetenzen der Beschäftigten die zentralen Ressourcen für Innovation, Wachstum und Beschäftigung sind. Was benötigen Beschäftigte, um Komplexität in unsicheren Zeiten zu managen? Wie sehen konkrete Maßnahmen zur Kompetenzentwicklung aus und wie müssen Rahmenbedingungen wie Führungs-, Unternehmens- und Lernkultur im digitalen Wandel gestaltet werden? Diese relevanten Fragestellungen beschäftigen die Digitalwirtschaft mehr denn je.

Insbesondere der Personalbereich wird maßgeblich an der Gestaltung der Rahmenbedingungen beteiligt sein. Dominieren momentan noch administrative Tätigkeiten, so braucht es in Zukunft verstärkt den HR-Bereich nicht nur als strategischen Partner, sondern auch als Umsetzer strategischer Maßnahmen, um einen kulturellen Wandel im Unternehmen vorantreiben und adäquate Qualifizierungsangebote anbieten zu können. Die Aufgabe des HR-Bereichs wird es sein, Qualifizierungsangebote hinsichtlich der neuen Anforderungen zu konzipieren, anzupassen und umzusetzten und dadurch passgenaue Lernangebote für die einzelnen Mitarbeitenden anbieten zu können. Er versteht sich zunehmend als Lerncoach, Vermittler und Kulturförderer.

Bild zum Ansprechpartner

Stefanie Brzoska

Projektmanagerin Bitkom e.V.

Die folgende Studie sowie das Benchmarking-Tool zum Kompetenzmanagement sind Ergebnisse des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung BMBF geförderten Forschungsprojekts „Flexibilisierung durch dynamisches Personal- und Kompetenzmanagement für wissensintensive Dienstleistungen (FLIP)“ www.flip-projekt.de . Die Ergebnisse richten sich an Personalverantwortliche, betriebliche Bildungsakteure sowie an die interessierte Fachöffentlichkeit und geben Unternehmen eine Hilfestellung an die Hand, um Qualifizierungsaktivitäten im digitalen Wandel an die zukünftigen Anforderungen anzupassen. In Kürze wird hier zudem ein Praxisleitfaden Qualifizierung erscheinen, der zentrale Handlungsfelder aufzeigt, Tipps gibt und praktische Gestaltungsansätze anbietet.

Benchmarking-Tool

Stellen Sie Ihr Kompetenzmanagement auf den Prüfstand

Wo muss mein Unternehmen ansetzen, um fit für die Digitalisierung zu werden und wie erreichen erfolgreiche Unternehmen mehr Flexibilität? Welche Maßnahmen zur Kompetenzentwicklung sind entscheidend und wie ist mein Unternehmen bei Themen wie Führungs- und Lernkultur aufgestellt?

Als Ergebnis erhalten Sie:

  • Vergleich Ihres Kompetenzmanagements mit den besten Unternehmen der gleichen Größenklasse.
  • Ganzheitliche Betrachtung von Kompetenzentwicklungsmaßnahmen, Personalentwicklungsstrategie, Führungskultur und –verhalten sowie Unternehmens- und Lernkultur.
  • Ausführliche Auswertung und Impulse für die weitere Personalentwicklungsarbeit.

Machen Sie den kostenfreien Check www.kompetenz-benchmarking.de !

Diesen Beitrag teilen