17.11.2015 Jeder Fünfte nutzt soziale Netzwerke als Nachrichtenquelle

  • Facebook, Twitter und Xing wichtigste Informationsquellen
  • Videos gewinnen an Bedeutung
  • Fast ein Fünftel der Nachrichtennutzer teilt Beiträge

Berlin, 17. November 2015 - Gut ein Fünftel (22 Prozent) der Internetnutzer informiert sich in sozialen Netzwerken wie Facebook, Xing oder Twitter über aktuelle Nachrichten. Das hat eine Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom unter 1.042 Internetnutzern ergeben. „Soziale Netzwerke haben sich für viele Nutzer zu einer wichtigen Informationsquelle für tagesaktuelle Nachrichten entwickelt“, sagte Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder. Das gelte vor allem für jüngere Internetnutzer: Fast ein Drittel (32 Prozent) der 14- bis 29-Jährigen liest oder schaut Nachrichten in sozialen Netzwerken, aber nur 2 Prozent in der Generation 65-Plus. Rohleder: „Die Netzwerke ergänzen oder ersetzen den Nachrichtenkonsum in den klassischen Medien Fernsehen, Radio und Zeitungen oder in den Nachrichtenportalen im Internet.“ Bei aktuellen Ereignissen könnten die Nutzer sozialer Netzwerke zum Beispiel über Hashtags das Geschehen nahezu in Echtzeit verfolgen.

Wichtigste Nachrichtenquelle ist laut Umfrage Facebook: Fast die Hälfte (46 Prozent) derjenigen, die sich in sozialen Netzwerken über das Tagesgeschehen informieren, nutzt dafür Facebook. 31 Prozent nutzen das berufliche Netzwerk Xing und 30 Prozent Twitter. Fast ein Fünftel (19 Prozent) schaut Nachrichtensendungen auf dem Video-Portal Youtube. 18 Prozent nutzen LinkedIn und 10 Prozent Google+. Immerhin 8 Prozent lesen Nachrichten im Kurznachrichtendienst WhatsApp und 7 Prozent informieren sich auf Instagram.

Nach den Ergebnissen der Umfrage haben sich in sozialen Netzwerken unterschiedliche Formen des Nachrichtenkonsums herausgebildet. 45 Prozent derjenigen, die sich in sozialen Netzwerken tagesaktuell informieren, verlassen die Community in vielen Fällen nicht, sondern lesen vollständige Nachrichtenartikel innerhalb des Netzwerks. „Viele Nachrichtenanbieter gehen dazu über, Inhalte speziell für die Nutzung in den sozialen Netzwerken aufzubereiten“, sagte Rohleder. Dieser Trend wird durch die steigende Verbreitung von Videos im Internet verstärkt. Laut Umfrage schauen 39 Prozent Nachrichten-Videos innerhalb des Netzwerks. 35 Prozent der Nachrichtennutzer in sozialen Netzwerken geben an, dass sie Links zu externen Nachrichten-Texten oder -Videos anklicken.

Die Nachrichtennutzer verbreiten dabei die Informationen auch selbst weiter: 17 Prozent der befragten Nachrichtennutzer teilen die aktuelle Artikel oder Videos mit anderen Nutzern. 14 Prozent kommentieren sie mit eigenen Beiträgen.

Methodik-Hinweis: Grundlage der Angaben ist eine repräsentative Umfrage, die Bitkom Research im Auftrag des Digitalverbands Bitkom durchgeführt hat. Dabei wurden 1.042 Internetnutzer in Deutschland ab 14 Jahren befragt. Die Fragestellung lautete: „Wenn Sie sich im Internet über aktuelle Nachrichten informieren wollen, welche der folgenden Informationsquellen nutzen Sie dann?“ „Sie haben angegeben, dass Sie sich in sozialen Netzwerken über Nachrichten informieren. Was genau machen Sie dabei?“

Bild zum Ansprechpartner

Maurice Shahd

Pressesprecher E-Mail: m.shahd@bitkom.org Tel.: 030 27576-114 Bitkom e.V.

Diesen Beitrag teilen

Bild zum Ansprechpartner

Maurice Shahd

Pressesprecher E-Mail: m.shahd@bitkom.org Tel.: 030 27576-114 Bitkom e.V.