24.04.2016 Bitkom zum Start der Hannover Messe

  • Digitalwirtschaft zeigt Innovationen für die vernetzte Produktion

Berlin, 24. April 2016 - Zum Start der Hannover Messe erklärt Dr. Bernhard Rohleder, Hauptgeschäftsführer des Digitalverbands Bitkom: „Die Hannover Messe steht in diesem Jahr ganz im Zeichen von Industrie 4.0, also der vernetzten Produktion. Aussteller aus der Digitalwirtschaft sind deshalb herausragend wichtig für den Erfolg der Messe. Die Unternehmen zeigen in Hannover, wie die Fertigung mit Sensoren und Apps, 3D-Druckern oder Big-Data-Technologien fit für die Zukunft gemacht werden kann. Sie liefern die Infrastruktur, das Prozess-Know-how, softwareintensive, eingebettete Systeme sowie Sicherheitslösungen für Industrie 4.0. Dank IT und Internet werden Industrieunternehmen künftig so effizient produzieren wie nie zuvor, selbst in der Losgröße 1. Und sie werden völlig neue innovative Geschäftsmodelle entwickeln, zum Beispiel auf der Grundlage von digitalen Plattformen. Kurzum: Die Digitalwirtschaft bringt die Innovation in die Fabrik von morgen, und in Hannover wird diese Fabrik anfassbar und erlebbar.“

Laut einer aktuellen repräsentativen Befragung im Auftrag des Bitkom nutzt schon fast jedes zweite Industrieunternehmen (46 Prozent) Industrie 4.0-Anwendungen, also beispielsweise vernetzte Sensoren oder intelligente Produkte. 19 Prozent der Unternehmen planen den Einsatz solcher Anwendungen. Alle Ergebnisse der Befragung sind hier verfügbar.

Der Bitkom ist auf der Hannover Messe mit 15 Ausstellern, darunter erstmals auch Start-ups, in der Bitkom Innovation Area in Halle 7, Stand D28 vertreten. Beim begleitenden Bitkom Innovation Forum präsentieren sich 45 Experten bei Vorträgen und Podiumsdiskussionen. Weitere Infos zu den Bitkom-Aktivitäten auf der Hannover Messe gibt es hier: https://www.bitkom.org/Presse/Presseinformation/Bitkom-auf-der-Hannover-Messe.html

Weitere aktuelle Studienergebnisse zum Thema Industrie 4.0 und IT-Sicherheit/Wirtschaftsschutz stellt der Bitkom morgen, 25. April, um 11.30 Uhr, bei einer Pressekonferenz auf der Hannover Messe (Convention Center, Raum Berlin) vor. Gesprächspartner ist Bitkom-Präsidiumsmitglied Winfried Holz.

Hinweis zur Methodik: Grundlage der Angaben ist eine repräsentative Befragung, die Bitkom Research im Auftrag des Digitalverbands Bitkom durchgeführt hat. Dabei wurden 559 Produktionsleiter, Vorstände oder Geschäftsführer von Industrieunternehmen ab 100 Mitarbeitern befragt.

Bild zum Ansprechpartner

Angelika Pentsi

Pressesprecherin E-Mail: a.pentsi@bitkom.org Tel.: 030 27576-111 Bitkom e.V.
Bild zum Ansprechpartner

Wolfgang Dorst

Bereichsleiter Industrial Internet, 3D-Druck Tel.: +49 30 27576-243 Bitkom e.V.

Diesen Beitrag teilen

Bild zum Ansprechpartner

Angelika Pentsi

Pressesprecherin E-Mail: a.pentsi@bitkom.org Tel.: 030 27576-111 Bitkom e.V.
Bild zum Ansprechpartner

Wolfgang Dorst

Bereichsleiter Industrial Internet, 3D-Druck Tel.: +49 30 27576-243 Bitkom e.V.