12.05.2014 App-Markt wächst rasant

  • Umsatz steigt 2014 um rund ein Drittel auf 717 Millionen Euro
  • Zahl der Downloads hat sich in drei Jahren mehr als verdreifacht
  • Morgen starten die M-Days

Berlin, 12. Mai 2014 - Der Markt für Apps wächst unaufhaltsam. Im Jahr 2014 werden in Deutschland voraussichtlich 717 Millionen Euro mit Apps umgesetzt. Im Vorjahr waren es noch 547 Millionen – ein Plus von 31 Prozent. Das berichtet der Hightech-Verband Bitkom auf Basis von Daten des Marktforschungsinstituts research2guidance. Apps sind Programme, die speziell für Mobilgeräte wie Smartphones und Tablet Computer entwickelt werden. Sie können auf unterschiedlichen Wegen Umsätze generieren: über den Verkaufspreis, kostenpflichtige Services innerhalb der App oder durch Werbung. „Immer mehr Menschen besitzen ein Smartphone oder Tablet, weshalb der App-Markt auch künftig weiter zulegen wird“, sagte Bitkom-Experte Tobias Arns im Vorfeld der M-Days.

App-Downloads sind in den vergangenen Jahren geradezu explodiert. Allein in Deutschland werden in diesem Jahr voraussichtlich 3,4 Milliarden Apps heruntergeladen. Zum Vergleich: Drei Jahre zuvor waren es noch 962 Millionen Downloads. Entsprechend nimmt das weltweite Angebot an Apps stetig zu. In den vier größten App-Shops Google Play Store, Apples App Store, Windows Phone Store und BlackBerry World waren im April 2014 insgesamt gut 2,8 Millionen Apps zum Download verfügbar. Arns: „Das App-Angebot ist sehr vielfältig. Besonders beliebt sind Apps für soziale Netzwerke, Kartendienste und Spiele-Apps.“

Vom 13. bis 14. Mai findet die M-Days in Frankfurt statt. Im Fokus der größten Mobile-Business-Messe in Deutschland steht die Frage, welche Möglichkeiten sich für Unternehmen durch den Mobilgeräte-Trend ergeben. Bitkom ist in diesem Jahr strategischer und fachlicher Partner der M-Days und zum ersten Mal mit einem eigenen Gemeinschaftsstand dort vertreten.

Hinweis zur Methodik: Die Angaben zum Umsatz und zur Anzahl der heruntergeladenen Apps basieren auf Berechnungen des Marktforschungsinstituts research2guidance. Die Anzahl der weltweit verfügbaren Apps basiert auf Bitkom-Recherchen.

Bild zum Ansprechpartner

Bereichsleiterin Handel & Logistik
Bild zum Ansprechpartner

Christoph Krösmann

Communications Manager Bitkom Servicegesellschaft mbH

Diesen Beitrag teilen

Bild zum Ansprechpartner

Bereichsleiterin Handel & Logistik
Bild zum Ansprechpartner

Christoph Krösmann

Communications Manager Bitkom Servicegesellschaft mbH