23.03.2015 CeBIT: Noch nie kamen so viele Start-ups

Über die Förderung von Start-ups redet die Politik viel, passiert ist bislang allerdings wenig. Von den 30 im Koalitionsvertrag der Bundesregierung angekündigten Einzelmaßnahmen, von denen Start-ups oder Gründer direkt profitieren würden, wurden nur sechs bereits umgesetzt .

Auf der CeBIT ist das anders. Die weltgrößte Hightech-Messe wird immer mehr zu einem Ort, an dem sich Start-ups und etablierte Unternehmen austauschen können – vom Mittelständler bis zum Global Player. Noch nie sind so viele Start-ups auf die CeBIT gekommen wie in diesem Jahr. Get Started war wie schon im Jahr zuvor mit einem Gemeinschaftsstand in der CODE_n-Halle vertreten, in der sich in diesem Jahr alles um das Internet of Things drehte. Fünf Start-ups waren mit Get Started in Hannover, um dem Messepublikum ihre Ideen zu präsentieren: uberMetrics , TruPhysics , ROCKETHOME , SOTA SOLUTIONS und relayr .

Themen

Contact Picture

Lucie Volquartz

Mit ihrer kreativen Gestaltung lockte die CODE_n-Halle über die gesamte Woche viele Besucher an – die teilnehmenden Start-ups zeigten sich rundum zufrieden: „Der Bitkom-Gemeinschaftsstand hat uns mehr und bessere Kontakte ermöglicht als unsere bisherigen CeBIT-Auftritte – wir sind gespannt, was sich im Nachgang ergibt“, sagte zum Beispiel Kolja Bailly von SOTA SOLUTIONS.

Neben den vielen qualifizierten Kontakten, die sich im Verlauf der Woche ergaben, stellten insbesondere die hochkarätigen Besuche am Get Started Stand und in der CODE_n-Halle ein Highlight dar: Bill McDermott, CEO von SAP, nahm sich ausgiebig Zeit um mit den jungen Bitkom-Mitgliedern ins Gespräch kommen. Mit einem Bühnengespräch zwischen Oliver Tuszik, Vice President und Vorsitzender der Geschäftsführung, Cisco Deutschland, und Harald Zapp, CEO von relayr, sorgte Get Started außerdem für ein Highlight im Bühnenprogramm von CODE_n.

Darüber hinaus gab es hohen Besuch aus der Politik: Von Delegationen der CDU/CSU- und SPD-Bundestagsfraktion und von Hubertus Heil, MdB und stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion, der sich ausführlich über die Herausforderungen der Get Started-Mitglieder im Gründeralltag informierte.

Und nicht zuletzt: Der mit 30.000 Euro Preisgeld dotierte CODE_n-Award ging in diesem Jahr mit relayr als Preisträger zum ersten Mal an ein Get Started-Mitglied. An dieser Stelle noch mal einen herzlichen Glückwunsch!

Diesen Beitrag teilen

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar

* = Pflichtfelder

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt

Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatischem Spam vorzubeugen.

Captcha

Bitte geben Sie alle Zeichen ein.

 

Themen

Contact Picture

Lucie Volquartz