Top Thema

Konjunktur und Trends in der Digitalbranche

Der deutsche Markt für IT, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik wird in diesem Jahr erstmals die Marke von 160 Milliarden Euro knacken. Nach der aktuellen Bitkom-Prognose werden die Umsätze um 1,7 Prozent auf 160,2 Milliarden Euro zulegen. „Treiber des erfreulichen Wachstums ist das Softwaregeschäft, das um mehr als sechs Prozent zulegen kann. Die Softwarehäuser profitieren davon, dass derzeit die gesamte Wirtschaft auf digitale Geschäftsmodelle umstellt“, sagte Bitkom-Präsident Thorsten Dirks anlässlich der Bitkom-Jahrespressekonferenz im Vorfeld der CeBIT.

Im vergangenen Jahr ist der deutsche ITK-Markt dank eines Nachfrage-Booms bei Smartphones um 2,9 Prozent gewachsen. Erstmals zählten die Unternehmen zum Jahresende mehr als eine Million Beschäftigte. Innerhalb von fünf Jahren sind damit mehr als 135.000 Arbeitsplätze in innovativen IT-Unternehmen entstanden. Die ITK-Branche ist damit der zweitgrößte industrielle Arbeitgeber, knapp hinter dem Maschinenbau.

Das Beschäftigungswachstum ist auch angesichts des weiterhin hohen Fachkräftemangels sehr erfreulich. Aktuell gibt es rund 43.000 offene Stellen für IT-Experten in Deutschland. „Wir müssen in der Schule die Grundlage für die künftige Aus- und Weiterbildung schaffen“, fordert Bitkom-Präsident Thorsten Dirks. Nur wenn sich die Menschen während ihres gesamten Berufslebens weiterqualifizieren könnten, seien sie in der Lage, die Veränderungen durch die Digitalisierung zu verstehen und vor allem mitzugestalten. Bitkom fordert dazu die Einführung eines Pflichtfachs Informatik sowie von der ersten Grundschulklasse an Englisch-Unterricht. Dirks: „Englisch ist die Weltsprache der digitalen Wirtschaft. Nach der Grundschule sollten alle Kinder flüssig Englisch sprechen können.“

Auch der internationale ITK-Markt legte 2015 kräftig zu, um 3,8 Prozent auf 2,81 Billionen Euro, wie sich aus Zahlen des European IT Observatory (EITO) ergibt.

Themen

Bild zum Ansprechpartner

Andreas Streim

Pressesprecher E-Mail: a.streim@bitkom.org Tel.: 030 27576-112 Bitkom e.V.

Diesen Beitrag teilen