Internetzugang

Lange Zeit haben deutsche Haushalte schnelle Internet-Zugänge im internationalen Vergleich nur mäßig genutzt. Inzwischen liegt der Anteil bei 88 Prozent der Haushalte, die einen schnellen Breitbandzugang ins Netz nutzen. EU-Spitzenreiter sind Luxemburg und die Niederlande, in denen die Haushalte fast flächendeckend (zu 95 bzw.94 Prozent) mit Breitbandanschlüssen versorgt sind. Im EU-Durchschnitt liegt der Anteil der Haushalte mit Breitbandzugang bei 80 Prozent.

Bei den Unternehmen ist eine Breitbandversorgung inzwischen EU-weit Standard. So nutzen im Durchschnitt 95 Prozent der Unternehmen diesen schnellen Zugang ins Internet. In Litauen, den Niederlanden und Finnland gilt dies sogar für 100 Prozent der Unternehmen, Deutschland liegt mit einem Anteil von 96 Prozent leicht über dem europäischen Durchschnitt.

Bild zum Ansprechpartner

Katja Hampe

Senior Projektmanagerin Bitkom Research GmbH

Breitbandkommunikation Haushalte

Anteil der Haushalte, die einen Breitbandzugang haben 2015 (in %) Quelle: Bitkom; Basis: Eurostat (Stand 03/2016)

Breitbandkommunikation Unternehmen

Anteil der Unternehmen (ohne Bankensektor, 10 beschäftigte Personen oder mehr), die einen festen oder mobilen Breitbandzugang haben 2014 (in %) Bitkom, Basis: Eurostat (Stand 03/2015)

Diesen Beitrag teilen