Bitkom IT-Stellenmarkt

Aktuelle IT-Jobs aus der Digitalbranche

Jobs für Computerexperten gibt es in vielen verschiedenen Branchen. Im Mittelpunkt der Tätigkeiten stehen immer computergestützte Systeme, die erstellt, gewartet, bedient oder repariert werden. Die Möglichkeiten sind also vielseitig und hängen insbesondere vom spezifischen Einsatzgebiet ab. Auch innerhalb der IT wird zwischen verschiedenen Berufsbildern bei Jobs für Computerexperten unterschieden.

Fast alle Jobs für Informatiker verlangen eine entsprechende Ausbildung oder ein Studium. Webdesigner oder Webprogrammierer haben auch als Quereinsteiger gute Chancen auf attraktive IT-Jobs. Aufgrund des großen Bedarfs an IT-Experten gibt es mittlerweile eine Vielzahl unterschiedlicher Berufsbilder, von denen einige an Hochschulen und andere in einer betrieblichen Ausbildung gelehrt werden. Absolventen mit der Mittleren Reife stehen Ausbildungen zum Fachinformatiker für Systemintegration und für Anwendungsentwicklung offen. Ebenfalls möglich ist eine Ausbildung zum Informatikkaufmann, der sich hauptsächlich mit dem Ein- und Verkauf von IT-Dienstleistungen und IT-Produkten beschäftigt. In allen Ausbildungsberufen werden die Grundlagen der Informatik gelehrt. Hierzu gehören der Aufbau und die Funktionsweise von Hardware sowie Programmiersprachen. Während sich Fachinformatiker für Systemintegration auf die Hardware-Ebene spezialisieren, sind Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung klassische Programmierer. Beide haben gute Chancen bei einer Bewerbung auf Stellenangebote auf StepStone für Jobs für Computerexperten.

Studierte Informatiker haben Zugang zu höheren Positionen in Jobs für Computerexperten. Auch im Informatikstudium gibt es verschiedene Fachrichtungen, vom klassischen Studium der Informatik über Angewandte Informatik und Theoretische Informatik bis zu interdisziplinären Fächern wie Medieninformatik. In allen Studiengängen sind die Grundlagen identisch: Hardware, Theoretische Informatik, Mathematik und Programmiersprachen sind die Basis für spätere Jobs als Computerexperten. Mit Spezialisierungen im Studium können die angehenden IT-Experten in bestimmten Bereichen wie der Software- oder Hardware-Entwicklung ihr Wissen vertiefen. Wichtig sind zudem Praktika in relevanten Bereichen, da ein Studium allenfalls die theoretischen Grundlagen vermittelt. Die konkrete berufliche Praxis erlernen Informatiker erst im Berufsalltag.

Wer sich auf Jobs für Computerexperten bewirbt, benötigt also eine fundierte Ausbildung. Fast immer nennen die potenziellen Arbeitgeber in ihren Stellenangeboten zudem spezielle Fähigkeiten, die Bewerber mitbringen sollten. Während manche Unternehmen klassische Software-Entwickler suchen, benötigen andere Firmen echte Allrounder. Insbesondere in kleinen Unternehmen im Mittelstand, deren Kerngeschäft nicht die IT ist, arbeiten Computerspezialisten oft in mehreren Bereichen gleichzeitig. In den meisten anderen Fällen können die Einsatzbereiche grob in die Software- und Hardware-Ebene eingeteilt werden.

Klassische Programmierer in der Software-Entwicklung entwerfen, schreiben, testen und warten Software. Dies geschieht entweder inhouse für das eigene Unternehmen oder als Dienstleistung für externe Kunden. Oft handelt es sich bei der Software um individuelle Lösungen. Die Berufsbezeichnung des Beraters, IT-Consultant, kommt in Stellenangeboten für Jobs für Computerexperten daher oft vor. Neben fachlichen Kenntnissen in der Programmierung benötigen Bewerber betriebswirtschaftliche Erfahrungen, da sie letztlich als Verkäufer tätig sind. Dies gilt weniger für Jobs in der Hardware-Entwicklung. Hier werden Hardwarekomponenten entworfen, Prototypen gebaut und getestet und Produkte bis zur Marktreife geführt. Für diese Jobs für Computerexperten kommen neben Informatikern auch Ingenieure der Elektrotechnik infrage.

Viele Jobs für Computerexperten beinhalten auch Führungspositionen. In der Regel verlangen Arbeitgeber dann mehrere Jahre Berufserfahrung im jeweiligen Bereich sowie zusätzliche Kenntnisse und Erfahrungen im Projektmanagement und in betriebswirtschaftlichen Angelegenheiten. Für Jobs als Projektmanager in der IT kommen insbesondere Absolventen der Wirtschaftsinformatik infrage, die bereits im Studium BWL und IT verbinden. Berufseinsteiger mit einem abgeschlossenen Informatikstudium kommen gut durch Traineeprogramme an hohe Positionen. Hierbei handelt es sich um eine betriebliche Ausbildung, bei der Hochschulabsolventen die ersten praktischen Erfahrungen in Unternehmen machen.

Diesen Beitrag teilen