Arbeitskreis Zoll und Außenhandel

Art des Gremiums:
Arbeitskreis
Kompetenzbereich:
Wirtschafts- und Innovationspolitik
Informationen für Bitkom-Mitglieder:
Mitgliederportal

Das Leitbild der ITK-Branche ist der freie Welthandel sowie Handelserleichterungen im internationalen sowie auch innereuropäischen Handel. Dies betrifft den Abbau von Zöllen durch Handelsabkommen als auch die Schaffung eines „Level Playing Field“ für die deutsche ITK-Industrie, wie z.B. durch Bürokratieabbau bei Einfuhren und Ausfuhren.

Der Fokus des Arbeitskreises liegt im Zollbereich sowie der Sicherheit der Handels- bzw. Transportketten. Der Arbeitskreis beobachtet und analysiert in Verhandlung befindliche oder geplante Handelsabkommen sowie Zollvorschriften und Regularien in Deutschland, Europa sowie relevanten Ländern bzw. Regionen. Darüber hinaus betrachtet er auch die spezifische Situation (wie z.B. Tarifierung, Zollsätze) für relevante ITK-Produkte (wie z.B. Monitore, Set Top Box, MCO etc.). Er greift insbesondere solche Themen auf, die eine aktive und nachhaltige Interessenvertretung gegenüber den relevanten Ansprechpartnern in Politik und Behörden prioritär erforderlich machen. Der Abbau nichttarifärer Handelshemmnisse ist Gegenstand des Fachausschusses Handelshemmnisse.

Hauptansprechpartner des Arbeitskreises sind das Bundeswirtschaftsministerium, das Bundesfinanzministerium und ihnen nachgeordnete Behörden sowie die Europäische Kommission. Es gibt darüber hinaus auch eine enge Zusammenarbeit mit dem BDI und dem europäischen Branchenverband DigitalEurope.

Bild zum Ansprechpartner

Christoph Gürtler

Bereichsleiter Außenwirtschaft, Forschung und Innovation Bitkom e.V.

Ziele & Aktivitäten

Ziele:

  • Offene und freie Märkte sowie gleiche faire Voraussetzungen innerhalb Europas und international
  • Einheitliche und vereinfachte Tarifierung sowie Abbau von Zöllen (Tarifen)
  • Vereinfachte und IT-gestützte Abwicklung des innergemeinschaftlichen sowie internationalen Handels und Versandes

Aktivitäten:

  • Interessenvertretung gegenüber Politik und Behörden in Deutschland, Europa und im Bedarfsfall darüber hinaus
  • Erfahrungsaustausch
  • Zusammenarbeit mit BDI und DigitalEurope

Themen

  • Zollkodex der EU (UZK)
  • Präferenzielle und Nichtpräferenzielle Ursprungsregeln
  • Zolltarife (Harmonisiertes System, Kombinierte Nomenklatur)
  • Den Zoll und Umsatzsteuer betreffende Abwicklungsvorschriften (Einfuhren und Ausfuhren und innergemeinschaftlichen Lieferungen) sowie relevante IT-Verfahren
  • Sicherheitsinitiativen wie z.B. Luftfahrtsicherheit, Sicherheit der Lieferkette etc.
  • Marktzugang, Multilaterale, plurilaterale oder bilaterale Handelsabkommen
  • Rahmenwerke, Empfehlungen bzw. Vorgaben von internationalen Organisationen wie WZO oder WHO

Weitere Informationen

  • Vorsitzender: Peter Proebster, Infineon Technologies
  • Stellvertretender Vorsitzender: Alfred Miska, Deutsche Telekom AG
  • Weitere aktive Mitgliedsunternehmen: Bundesdruckerei, Computacenter, Fujitsu Technology Solutions, Giesecke & Devrient, Huawei Technologies, IBM, Ingram Micro, KPMG, Lenovo, Motorola Solutions, Nokia Solutions and Networks, Océ Printing Systems, Rohde & Schwarz, Samsung Semiconductor Europe, SAP, Secunet, Toshiba, Utimaco Safeware

Jahresprogramm 2016

Jetzt herunterladen (PDF, 69 KB)
s
Bild zum Ansprechpartner

Christoph Gürtler

Bereichsleiter Außenwirtschaft, Forschung und Innovation Bitkom e.V.