Taskforce Software-Gestalter

Art des Gremiums:
Taskforce
Kompetenzbereich:
Software
Informationen für Bitkom-Mitglieder:
Mitgliederportal

Spätestens seit dem Erfolg von Apple ist gutes Design bzw. gute Gestaltung ein wichtiger Faktor für erfolgreiche Produktentwicklung. Die Bedeutung von Industriedesignern und die neu definierte Position des Chief Design Officer (CDO) im Top Management unterstreicht die zunehmende Bedeutung von Designkompetenz in Unternehmen.

Im Software Engineering (SE) werden Rollenprofile meist an Teilaufgaben des SE entlang definiert, hierzu zählen unter anderem Business Analyse, Requirements Engineering, Usability Engineering und die Software Architektur. Als Konsequenz dieser Teilung wird im Vergleich zu anderen Branchen (bspw. dem Industriedesigner) die Gestaltungskompetenz im SE sehr stark fragmentiert bzw. nur sehr vage festgelegt. Stattdessen geschieht die Gestaltung eines Softwaresystems meist implizit, bspw. durch die Formulierung von Anforderungen eines sogenannten Fachbereichs / Product Owners als Vorgabe für eine umsetzende IT-Organisationen / ein Team.

Für neue Entwicklungssituationen, die gerne durch Stichworte wie Digitalisierung, Industrie 4.0 oder Internet of Things beschrieben werden, existieren hingegen noch keine Vorbilder für eine sinnvolle Arbeitsteilung. Die Gestaltung dieser Systeme muss daher aktiv angegangen werden.

Bild zum Ansprechpartner

Dr. Frank Termer

Bereichsleiter Software E-Mail: f.termer@bitkom.org Bitkom e.V.

Ziele & Aktivitäten

  • Betrachtung zum Stand der Praxis zur Gestaltung im SE mit folgenden Leitfragen:
  • Wie nehmen Praktiker im SE die veränderten Herausforderungen war?
  • Wieviel Gestaltungskompetenz wird in Anbetracht der geänderten Herausforderungen auf Kunden- bzw. Auftraggeberseite vom SE erwartet?
  • Betrachtung der aktuellen Ausbildungslage im SE mit Blick auf Gestaltungskompetenz:
  • In welchen Studiengängen wird schon heute Gestaltungskompetenz im SE vermittelt?
  • Welche berufsbegleitenden Möglichkeiten der Weiterbildung werden im Gebiet des SE angeboten (Zertifikate, berufsbegleitende Studiengänge, etc.).
  • Systematischer Austausch mit anderen Gestaltungsdisziplinen (bspw. Industriedesign, Produktdesign oder Mediendesign) mit folgenden Zielen:
  • Abgleich des Selbstverständnisses dieser Disziplinen mit dem Selbstverständnis des SE
  • Abgleich der Ausbildung zum Gestalter in diesen Disziplinen mit der Ausbildung im SE
  • Ausarbeitung eines initialen Zielbilds zur Positionierung des SE in Bezug auf Gestaltungskompetenz

Weitere Informationen

Leiter: Dr. Kim Lauenroth, Chief Requirements Engineer | Leiter Competence Center RE, adesso AG und Vorsitzender des International Requirements Engineering Board (IREB) e.V.

Jahresprogramm 2016

Jetzt herunterladen (PDF, 157 KB)
s
Bild zum Ansprechpartner

Dr. Frank Termer

Bereichsleiter Software E-Mail: f.termer@bitkom.org Bitkom e.V.